EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 26.08.2014

Liebe Europa-Interessierte,

die Schule hat wieder angefangen und EUROPE DIRECT Aachen unterstützt weiterhin Lehrkräfte bei der Vermittlung von EU-Themen im Unterricht. So bieten wir vielfältiges kostenloses Infomaterial für alle Altersstufen an. Gerne können Sie zu unseren Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung bei uns vorbeischauen und sich beraten lassen.
Infos für Schulen: www.schule.europedirect-aachen.de
Übersicht über Informationsmaterial: www.infomaterial.europedirect-aachen.de

Für alle anderen lohnt sich ein Blick in unsere Veranstaltungsübersicht www.termine.europedirect-aachen.de oder bei EUROPE DIRECT aktuell: www.aktuell.europedirect-aachen.de .

In eigener Sache: Das Grashaus wird die 'Station Europa'
Das EUROPE DIRECT Informationsbüro wird zum Januar 2015 in das bis dahin umgebaute Grashaus am Fischmarkt in Aachen ziehen. Das denkmalgeschützte Grashaus aus dem 13. Jahrhundert wird derzeit im Rahmen der Route Charlemagne zur 'Station Europa' umgebaut. Ein 'Europäisches Klassenzimmer', Ausstellungs- und Medienbereiche werden die europäischen Themen auf ungewöhnliche und überraschende Weise erschließen.
Hintergründe und Fotos von der Baustelle finden Sie über: http://bit.ly/Grashaus-Neuigkeiten

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

Ukraine-Konflikt
Kommissionspräsident Barroso äußerte am 13.08. die wachsende Besorgnis in der EU über die zivilen Opfer und weiteren humanitären Auswirkungen des Konflikts im Osten der Ukraine. In diesem Zusammenhang forderte er die Achtung des humanitären Völkerrechts und der humanitären Organisationen vor Ort.
Mehr Infos: http://bit.ly/BarrosoUkraineRussland

Am 21.08. wies Barroso zudem darauf hin, dass der Schutz der Zivilbevölkerung im Osten der Ukraine unter allen Umständen gewährleistest werden müsse. Darüber hinaus müsse das Einsickern von Waffen und Personen aus Russland in die Ukraine aufhören.
Mehr Infos: http://bit.ly/Zivilbevoelkerung-Ostukraine

In der weißrussischen Hauptstadt verhandeln heute (am 26.08.) die EU, die Ukraine und Russland über friedliche Lösungen des Ukraine-Konfliktes. Die EU-Außenbeauftragte wird dabei insbesondere die Sicherheitslage und die Situation der Flüchtlinge in der Ostukraine ansprechen. Darüber hinaus berät die EU mit Russland und der Ukraine gemeinsam über die Umsetzung des umfassenden EU-Freihandels- und Assoziierungsabkommen mit der Ukraine. Kommissar Oettinger bereitet die für September angesetzten trilateralen Energiegespräche vor.
Mehr Infos: http://bit.ly/Krisengipfel-in-Minsk

Unterstützung für Landwirte nach russischem Importverbot
Russland ist der wichtigste Exportmarkt für viele Obst- und Gemüsesorten in der EU. Nun wurde ein Importverbot gegen EU-Produkte angekündigt. Nach dem russischen Import-Verbot für westliche Agrarprodukte beschließt die EU-Kommission Unterstützung für Hersteller von verderblichen Obst- und Gemüsearten. Die Maßnahmen treten ab sofort in Kraft und gelten bis Ende November. Dafür sind 125 Millionen Euro vorgesehen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Hilfe-fuer-Agrarproduzenten

Welttag der humanitären Hilfe
Anlässlich des internationalen Tages der humanitären Hilfe am 19. August weist das Europaparlament darauf hin, dass die EU weltweit am meisten Mittel für humanitäre Hilfe zur Verfügung stellt. Zudem leisten jeden Tag tausende europäische Freiwillige in allen Teilen der Welt humanitäre Hilfe. Im Februar billigte das Europaparlament das EU-Freiwilligenprogramm, mit dem jährlich 10.000 Europäer in humanitären Krisengebieten helfen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Welttag-der-humanitaeren-Hilfe

Humanitäre Hilfe für den Irak
Die EU-Kommission verurteilt die gezielten Attacken auf irakische Zivilisten aufs Schärfste und kündigt eine Erhöhung humanitärer Hilfe für die irakische Zivilbevölkerung um weitere 5 Mio. Euro an. Damit beläuft sich das Gesamtvolumen der finanziellen Unterstützung im Jahr 2014 auf 17 Mio. Euro. Seit 2007 hat die Europäische Kommission den Irak mit insgesamt fast 150 Mio. Euro unterstützt.
http://bit.ly/HumanitaereHilfeIrak

Ebola-Gefahr für das EU-Gebiet sehr gering
Nachdem die Weltgesundheitsorganisation den Ebola-Ausbruch in Westafrika zu einem internationalen Gesundheitsnotfall ausgerufen hat, betonte EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg in Brüssel, dass das Risiko eines Ansteckens mit dem Ebola-Virus in Europa äußerst klein ist. Die EU-Kommission arbeite mit den EU-Mitgliedstaaten und der WHO beim Austausch von Informationen und der Vorbereitung auf mögliche Ebola-Fälle in der EU eng zusammen.
Mehr Infos: http://bit.ly/EbolaRisikoEU

In Vielfalt geeint: Europa in Übersee
Es gibt Länder und Territorien in Übersee wie die Falklandinseln und Aruba, die besondere Beziehungen zu einem EU-Mitgliedstaat unterhalten. Deshalb können sie Assoziierungsabkommen mit der EU abschließen und von der Reise- und Niederlassungsfreiheit profitieren. Sie unterliegen nur in den Bereichen der abgeschlossenen Assoziierungsabkommen der europäischen Gesetzgebung. Einige von ihnen wie die Saint-Barthélemy-Insel sind sogar Teil der Eurozone. Dies entspricht dem Motto der EU: In Vielfalt geeint.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Grenzregionen


Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 29.07.2014

Liebe Europa-Interessierte,

nach unserer Sommerpause beginnen beim EUROPE DIRECT Aachen die Vorbereitungen für die nächste interessante Studienfahrt. Wie in den letzten Jahren bieten wir am 27. August wieder die Möglichkeit, eine Führung in der Provinzregierung Limburg zu erhalten und den Ort der Unterzeichnung des Maastrichter Vertrages zu besuchen. Bürgerinnen und Bürger können sich auf dieser kostenlosen Fahrt detailliert über die Europa-Arbeit der Provinzverwaltung informieren und bei den Erläuterungen zum 1992 unterschriebenen Vertrages einen bedeutenden Schritt für die europäische Geschichte nachempfinden.

Die Anzahl der Plätze für die Fahrt nach Maastricht ist aus organisatorischen Gründen leider auf 20 beschränkt und es gibt keinen Anspruch auf einen Platz. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe von Vor- und Nachname, Wohnort und vorheriger Teilnahme an Fahrten von EUROPE DIRECT Aachen.
Minderjährige ab 16 Jahren können in Begleitung eines Erwachsenen mitfahren. Anmeldungen von Personen, die in den letzten Jahren noch keine Studienfahrt mit uns gemacht haben, werden bevorzugt. Die anderen Interessierten kommen auf eine Warteliste und können ggf. nachrücken.

Zu weiteren Informationen und zur Anmeldung gelangen Sie hier: http://bit.ly/maastricht-2014

EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_13_2014web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

---------------------------------------------------------------------------------------------

Neuer EU-Kommissionspräsident gewählt
Juncker will soziale Komponente in der EU stärken
Der neu gewählte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will die soziale Komponente der EU-Politik stärken. Das kündigte er in einer Rede vor seiner Wahl im Europäischen Parlament an. So werde er bis Februar Vorschläge für ein „anspruchsvolles Investitionsprogramm" zur Steigerung von Wachstum, von Wettbewerbsfähigkeit und zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit präsentieren.

KURZ UND KNAPP
Geschützte Produktnamen
Auch für Nicht-Agrarerzeugnisse geplant

IM FOKUS
Ukraine-Konflikt
Weitere Sanktionen gegen Russland

Online-Glücksspiele
Verbraucher besser schützen

EU soll 30 Prozent Energie sparen
Für mehr Klimaschutz, sinkende Energiepreise und neue Jobs

---------------------------------------------------------------------------------------------

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 26.05.2014

Liebe Europa-Interessierte,

etwa 400 Millionen Bürgerinnen und Bürger waren am Wochenende zu den Europawahlen aufgerufen. Die Wahlbeteiligung stagnierte europaweit bei 43,1 Prozent. In Deutschland hingegen stieg die Wahlbeteiligung bei den Europawahlen von 43,3 auf 47,9 Prozent. Aachen hebt sich noch stärker positiv ab: hier stieg die Wahlbeteiligung von 48 auf 55,8 Prozent. Danke an alle Wählerinnen und Wähler!

Die Konservativen bleiben nach der Europawahl trotz Stimmverlusten stärkste Kraft im EU-Parlament, gleichzeitig legten rechtspopulistische und EU-skeptische Parteien massiv zu. In Großbritannien und Frankreich gingen Ukip und Front National sogar als klare Sieger aus der Wahl hervor. Neben dem Trend, den Regierungen in einigen Staaten einen Denkzettel zu verpassen, gibt es auch den gegenteiligen Trend: In Deutschland, Österreich, Italien, den Niederlanden, Rumänien, Polen und anderen haben die nationalen Regierungsparteien im Großen und Ganzen gewonnen.

Mehr Infos, weiterführende Links und detaillierte Wahlergebnisse und Analysen finden Sie auf unserer Homepage unter: www.wahl.europedirect-aachen.de

Karlspreis für Herman Van Rompuy
Der Präsident des Europäischen Rates Herman Van Rompuy erhält am 29. Mai 2014 den Internationalen Karlspreis zu Aachen. Pragmatisch und handlungsstark sowie mit großer Integrität und Integrationskraft leiste Van Rompuy "einen maßgeblichen Beitrag zur Konsolidierung und Weiterentwicklung des Vereinten Europas", so die Begründung.
Mehr Infos: http://bit.ly/karlspreis-2014

Einladung: Karlspreis LIVE mit großem EUROPE DIRECT Infostand
Im Anschluss an die EU-Parlamentswahl findet am 28. und 29. Mai auf dem Katschhof in Aachen 'Karlspreis LIVE' statt, das große Bürgerfest zum Karlspreis. Musikalisch - lebendig - kulinarisch!

EUROPE DIRECT Aachen ist unter dem Motto "Europa verstehen leicht gemacht" wieder am Mittwochabend und am Donnerstag mit einem großen Infozelt in der Mitte des Katschhofs dabei. Informieren Sie sich über Europa und die EU. Das Team von EUROPE DIRECT bietet Ihnen eine Auswahl der über 150 kostenlosen Broschüren, Poster, Karten und Spiele für Jung und Alt an.
Testen Sie Ihr EU-Wissen beim kleinen Europa-Quiz und nehmen Ihre Chance auf einen der vielen Preise wahr. Für die Kinder bieten wir neben kindgerechten Materialien zum Mitnehmen auch einen Kinder-Maltisch, an dem die Kleinen nach Herzenslust schöne Europa-Malbücher ausmalen können.

Das Team von EUROPE DIRECT freut sich auf Ihren Besuch.
Mehr Infos: http://bit.ly/Karlspreis-Live-2014

Übrigens: Direkt neben dem EUROPE DIRECT Stand werden sich erstmals auch die Europa-Union Aachen und die Jungen Europäischen Föderalisten Aachen (JEF) präsentieren. Herzlich willkommen!

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

Europäische Filmakademie erhält Preis
Die European Film Academy (EFA) hat am 22.05.2014 in Aachen die 14. Karlsmedaille für europäische Medien, die "Médaille Charlemagne pour les Médias Européens", erhalten. Damit würdigt das Kuratorium die Verdienste der EFA als internationaler Zusammenschluss von über 3.000 Filmemachern aus ganz Europa.
Mehr Infos: http://bit.ly/Karlsmedaille-2014

Neues zum Thema Freihandelsabkommen
Die Europäische Kommission hat weitere Verhandlungspapiere zum Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA veröffentlicht. Themenbereiche waren insbesondere die Sektoren Chemie, Kosmetik, Fahrzeuge, Pharma und Textil.
Weitere Infos: http://bit.ly/Neues-zum-TIPP

Auch die 5. Verhandlungsrunde ist jetzt abgeschlossen.
Weitere Infos zu den Ergebnissen der Gesprächsrunde: http://bit.ly/Gespr%C3%A4chsrunde-TIPP-5

Beratungen in Bezug auf die Ukraine-Krise
EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat am 13.05.2014 den ukrainischen Premierminister Arsenij Jarzenjuk zu Beratungen über weitere EU-Hilfen für die Ukraine getroffen.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Ukraine

Auch EU-Kommissar Stefan Füle hat die Ukraine besucht um Reformschritte der Ukraine voranzutreiben.
Mehr Infos: http://bit.ly/Reformberatung-Ukraine

Im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine hat EU-Energiekommissar Oettinger am 19.05.2014 in Gesprächen mit der russischen Seite vermittelt.
Mehr Infos: http://bit.ly/Oettinger-Gasstreit

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 27.06.2014

Liebe Europa-Interessierte,

nach vielen Veranstaltungen zur Europawahl 2014, zur Europawoche und zum Thema 'Europa, wie weiter?' macht das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen nun erstmalig eine Sommerpause. Von Mo. 07.07. bis einschließlich Mo. 21.07. befindet sich unser Team im Urlaub. Während dieser Zeit bleibt das Büro geschlossen und es können leider keine Anfragen beantwortet werden.

Zudem nimmt unser Team an der Tagung aller EUROPE DIRECT Zentren Deutschlands teil, die vom 30.06. bis 02.07.2014 in Leipzig stattfindet. Deshalb ist unser Aachener Büro im Haus Löwenstein vor der Sommerpause nur noch am Do. 03.07. und Fr. 04.07.2014 erreichbar.

Wir wünschen allen bereits jetzt eine schöne und erholsame Sommerzeit!


EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_11_2014web.pdf

Darin u.a.:

Verschlankung des EU-Rechts
Neue Vorschläge zum Bürokratieabbau vorgelegt

Der Bürokratieabbau in der EU macht Fortschritte. In über 130 Fällen wird derzeit an der Aufhebung von Vorschriften, ihrer Vereinfachung oder an neuen, „intelligenten" Rechtsnormen gearbeitet, die Bürgern und Unternehmen spürbare Vorteile bringen, wie aus einer aktuellen Übersicht der EU-Kommission hervorgeht. 6145 Gesetzestexte sind seit 2005 bereits gestrichen worden.

KURZ UND KNAPP
Kongress „europatriates"
Die „Jugendgarantie" mit Leben füllen

IM FOKUS

Steuertrends
Kommission kritisiert zu hohe Abgaben auf Arbeit

Mit dem Tablet auf Reisen
Preise für Roaming weiter gesenkt


EP-News

Gerne leiten wir den Link auf die EP-News Juli 2014 weiter, der vom Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland erstellt wird.

http://www.europarl.de/resource/static/files/ep_news/index.html

Darin u.a.:
Die achte Legislaturperiode des Europäischen Parlaments beginnt am 1. Juli 2014; Die Wahl des Präsidenten und der 14 Vize-Präsidenten; Italien übernimmt die Ratspräsidentschaft


Neuigkeit aus der Euregio Maas-Rhein

Euregio Maas-Rhein unterstützt grenzüberschreitende Besuche
Im Jahr 2014 finden anlässlich der Gedenkfeiern zu den 100 Jahren erster Weltkrieg, 1200 Jahren Todestag Karls des Großen und 200 Jahren niederländisches Königreich zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen in der Euregio Maas-Rhein (EMR) statt. Die Euregio möchte die Besuche dieser Veranstaltungen durch Schülergruppen und soziokulturelle Vereine finanziell unterstützen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Euregio-Besuche


Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

Die Europäische Kommission befürwortet die Euro-Einführung in Litauen
Die Europäische Kommission hat die Aussichten von acht Mitgliedsstaaten auf Einführung des Euro bewertet. Litauen hat mit der Erfüllung der Konvergenzkriterien ein besonders gutes Ergebnis erzielt. Nach Ansicht der Kommission sollte der EU-Ministerrat daher einen Beschluss über die Aufnahme Litauens in das Euro-Währungsgebiet zum 1. Januar 2015 fassen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Litauen-Euro-2015

Anbau von Genpflanzen
Die Entscheidung über den Anbau von Genpflanzen liegt zukünftig in den Händen der EU-Staaten. Die Europäische Kommission hat die Einigung der EU-Umweltminister auf mögliche nationale Anbau-Verbote für gentechnisch veränderte Organismen (GVO) begrüßt.
Mehr Infos: http://bit.ly/Genpflanzen

Datenroaming wird günstiger
Pünktlich zum Sommer fallen die Preise für Mobilfunknutzung in Europa. Ab dem 1. Juli senkt die EU die Preisobergrenzen für das Herunterladen von Daten um mehr als die Hälfte.
Mehr Infos: http://bit.ly/Datenroaming-Preisrutsch

Gasstreit-Gespräche
Im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine setzt die Europäische Kommission weiter auf eine Verhandlungslösung.
Mehr Infos: http://bit.ly/Gasstreit-Oettinger


Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 09.05.2014

Liebe Europa-Interessierte,

die Europawahl am 25. Mai rückt mit großen Schritten näher. Nach zwei großen Veranstaltungen von EUROPE DIRECT Aachen im Franz ("Europa LIVE") und im Alten Kurhaus ("Das Europäische Parlament - Stimme der Bürger") können Sie sich weiter über Europa informieren und mit namhaften Experten bei unserer Vortragsreihe zur Zukunft Europas 'Europa, wie weiter?' diskutieren, die wir zusammen mit den Europäischen Horizonten organisieren.

Die Vorträge beginnen alle um 19 Uhr im Super C (6. OG) der RWTH Aachen, Templergraben 57.
Eintritt frei! Mehr Infos: http://bit.ly/Europa_wie_weiter

Mo. 12. Mai 2014
Gesellschaftsbildung in der Eurokrise.
Ist die Eurokrise eine Gefahr für die Europäische Integration?
Georg Vobruba, Universität Leipzig

Di. 13. Mai 2014
Soziale Gerechtigkeit in Europa?
Ist der Begriff "Soziale Gerechtigkeit" nur ein politischer "Kampfbegriff" der Parteien?
Frank Nullmeier, Universität Bremen

Mi. 14. Mai 2014
Europas Bedeutung in der Welt.
Welche Rolle könnte Europa im Kräfteverhältnis von Weltwirtschaft und Weltpolitik spielen?
Dirk Messner, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik Bonn

Do. 15. Mai 2014
Europas Krisenpolitik auf dem Prüfstand. Wirtschaftshistorische Sicht auf die Europäische Integration.
"Zu wenig Europa" hieß und heißt die Diagnose, "mehr Europa" die Therapie: Gibt es alternative Szenarien, die ein anderes Licht auf die derzeitige europäische Krisenpolitik werfen?
Werner Plumpe, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Darüber hinaus ein Hinweis auf weitere Veranstaltungen im Vorfeld der Europawahl.
Alle Termine stets aktuell unter: www.termine.europedirect-aachen.de

Sa. 17. Mai 2014
Erstwähler-Workshop in der VHS Aachen
Jetzt noch anmelden! Abwechslungsreicher Workshop für alle, die dieses Jahr zum ersten Mal bei der Europawahl wählen dürfen. Eintritt frei, kostenloser Imbiss und Getränke, Anmeldung erforderlich.
Mehr Infos und Anmeldung: http://bit.ly/erste-Wahl

Do. 22. Mai 2014
EUROPE DIRECT Infotisch zur Europawahl bei "Das geht!" in Stolberg
"Das geht!" ist eine Veranstaltungsreihe der StädteRegion Aachen für Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren, bei der diese sich informieren können, wie und wo Mitmischen in der Region möglich ist.
Mehr Infos und Anmeldung: http://bit.ly/das-geht-stolberg

So. 25. Mai 2014
Wahlen zum Europäischen Parlament
Sie möchten vertiefte Informationen zur Europawahl 2014? EUROPE DIRECT Aachen hält für Sie viele Infos, Videos und weiterführende Links auf der Homepage bereit.
Mehr Infos: http://www.wahl.europedirect-aachen.de

 

EU-Nachrichten Nr. 08 vom 8. Mai 2014
Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_08_2014web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Darin u.a.

Grundsatzrede von Barroso in Berlin
EU muss ihre künftige Rolle definieren

Mit der Europawahl entscheiden die EU-Bürger darüber mit, wer künftig den Kurs der EU bestimmt. Einer EU, die gerade dabei ist, die tiefste Wirtschaftskrise seit den 30er Jahren zu überwinden, die ihren Wohlstand und ihr Gesellschaftsmodell unter den Bedingungen der Globalisierung verteidigen will, während der Konflikt in der Ukraine „vielleicht die größte Gefährdung für Sicherheit und Frieden in Europa seit dem Fall des Eisernen Vorhangs und der Berliner Mauer" darstellt.

IM FOKUS
Freihandelsabkommen
Europäer und Amerikaner wollen die großen Chancen nutzen

10 Jahre Osterweiterung
EU ist stärker, reicher und sicherer geworden

SERVICE SPIZIAL
Informationen und Veranstaltungen zur Europawahl

 

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de