13-12-17-Hattingen-1Gymnasium Waldstraße informiert sich über Europa

Zwei Klassen (je ca. 27 Schülerinnen und Schüler und 2 Lehrkräfte) der 8. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Waldstraße in Hattingen waren heute auf Einladung von EUROPE DIRECT Aachen in das Haus Löwenstein gekommen. Dort begrüßte Winfried Brömmel die Gäste.

Die Themen der Infoveranstaltung waren Entstehung, Hintergründe und aktuellen Aufgaben und Herausforderungen der EU, die Herr Brömmel zielgruppengerecht und mithilfe mehrerer Multimedia-Elemente erläuterte. Die Jugendlichen brachten ihr eigenes Europa-Wissen gut ein, da die Schüler das Thema "EU" gerade im Unterricht behandeln.

13-12-17-Hattingen-2Bei den vorgestellten EU-Kampagnen zum Umweltschutz, zur Sicherheit im Internet und beim Film über das Interreg-Projekt "EMRIC+" beteiligten sich die Schüler lebhaft. So konnte am Beispiel eines Interreg-Projektes in der Euregio Maas-Rhein gezeigt werden, wie Europa praktisch zusammen wächst.

Am Ende konnten die Lernenden zahlreiches Infomaterial mitnehmen und bedankten sich für die interessante "Schulstunde" außerhalb des Klassenzimmers.

13-12-11-IPZ-1Erfolgreiches Praxisseminar 'Planung und Förderung von internationalen Begegnungen und Projekten 2014' für Kommunen, Partnerschaftskomitees, Schulen, Jugendgruppen und Vereine

Neben den offiziellen Kommunalpartnerschaften gibt es meist noch eine Vielzahl von europaweiten Verbindungen, z.B. der Schulen, Musik- und Sportvereine. Nur selten sind die Kommunen in der Lage diese Projekte finanziell zu tragen. Aber sie sind wichtig und deshalb ist es eine wichtige Aufgabe, alle verfügbaren Fördermöglichkeiten zusammenzustellen und diese bei unseren Seminaren zu erörtern.

Das Institut für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit (IPZ) bot vor diesem Hintergrund in Kooperation mit dem EUROPE DIRECT Informationsbüro der Stadt Aachen heute im Haus Löwenstein in Aachen ein Praxisseminar 'Planung und Förderung von internationalen Begegnungen und Projekten 2014' an, an dem knapp 30 Interessenten aus der gesamten Region teilnahmen.

Förderexpertin Anne Noddeland vom IPZ stellte die Finanzierungsmöglichkeiten für internationale Begegnungen und Projekte von Kommunen, Vereinen und Schulen vor. Sie gab zudem einen Ausblick auf die neuen Förderprogramme der EU ab 2014, vor allem im Bereich Städtepartnerschaften.

13-12-05-Laufbahn Europa 1Informationsveranstaltung "Laufbahn Europa"

Wie auch in den vergangenen Jahren organisierte das EUROPE DIRECT Büro Aachen auch in diesem Herbst eine Abendveranstaltung mit dem Schwerpunkt Arbeiten bei der EU, etwa 30 Interessierte nahmen teil.

Der Referent Uwe David, Programmdirektor bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft, erklärte detailliert und mit Humor das Bewerbungsverfahren für die EU-Institutionen und teilte sein breites Wissen mit den Anwesenden. Außerdem stellte er Möglichkeiten vor, verschiedene Praktika in einer EU-relevanten Organisation zu absolvieren.

Die Teilnehmer, größtenteils Studenten, hatten jeder Zeit die Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich über das spannende Berufsfeld EU zu informieren. Wir bedanken uns bei unserem Referenten und allen Besuchern für den interessanten Abend!

Weitere Informationen:

13-12-09-ED-EMR 2 webv.l.n.r.: Artur Hansen (EMR), Jurn Glazenburg (Maastricht), Lara Galetic (Lüttich), Ilse Vanhoudt (Hasselt), Raphaëlla D'Amico (Lüttich) und Winfried Brömmel (Aachen)Euregio Maas-Rhein und EUROPE DIRECT wollen kooperieren

Auf Initiative der Stichting Euregio Maas-Rhein, vertreten durch Artur Hansen, kamen heute die Leiterinnen und Leiter der EUROPE DIRECT Informationsbüros der Euregio in Eupen zusammen. Jurn Glazenburg (Maastricht), Lara Galetic (Lüttich) mit Mitarbeiterin Raphaëlla D'Amico, Ilse Vanhoudt (Hasselt) und Winfried Brömmel (Aachen) tauschten sich über Pläne und mögliche gemeinsame Aktivitäten aus. Die EUROPE DIRECT Leiterin aus Eupen, Kristina Hansen, nimmt an der Kooperation auch teil, war jedoch verhindert.

Für das Jahr 2014 wurden einige bedeutende Events und Aktivitäten in den jeweiligen Städten festgehalten, die die anderen EUROPE DIRECT Zentren ggf. bewerben und unterstützen oder sich sogar daran beteiligen können. Es handelt sich um Aktivitäten zum 200-jährigen Jubiliäum des Königreichs der Niederlande, dem Gedenken an den Ausbruch des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren, das Karlsjahr zum 1.200. Todestag von Karl dem Großen, die Karlspreisverleihung am 29. Mai oder auch ein spannendes internationales Filmfestival im April in Lüttich.

Die Stichting Euregio Maas-Rhein tritt in diesem Prozess vermittelnd und begleitend auf und hat für logistische oder organisatorische Anforderungen für Austausch und Begegnung über die Grenzen der Euregio Maas-Rhein hinweg Unterstützung zugesagt. Es wurde vereinbart, dass derartige Treffen ca. alle halbe Jahre stattfinden sollen.

13-12-02-Seminar Europa verstehen 1Zweitägiges Informationsseminar "Europa verstehen – Europa erleben!" mit Exkursion nach Brüssel

Die Europäische Akademie Nordrhein-Westfalen und das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen boten in Kooperation ein zweitägiges Informationsseminar zur Funktionsweise und Arbeit der Europäischen Union an, an dem 32 Interessenten von Jung bis Alt teilnahmen.

Was ist die EU? Wie funktioniert die EU? Wer gestaltet, wer handelt? Wer sind "die in Brüssel"? Welche Rolle spielen die einzelnen Mitgliedsstaaten in der EU? Vor welchen Herausforderungen steht die EU?
All dies waren Fragestellungen, die am 02.12.2013 in Aachen erläutert und am 03.12.2013 im Rahmen eines eintägigen Aufenthaltes in Brüssel vertieft wurden. Somit wurde erreicht, nach den zwei Tagen deutlich mehr über Arbeit und Arbeitsweise der Europäischen Union zu wissen und "Europa" hautnah in Brüssel erlebt zu haben.

13-12-02-Seminar Europa verstehen 2Foto: Olaf Pruski, Radio @m AlexDie Seminarleitung hatte Hanns Christhard Eichhorst, Akademieleiter Europäische Akademie Nordrhein-Westfalen. Der erste Seminartag wurde unter dem Schwerpunkt 'Die EU, der Euro und die Krise' v.a. vom Referenten Richard Stock, Direktor des Centre Européen Robert Schumann, Metz, bestritten. Die Funktion und Arbeitsweise in der Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU, eine Führung durch das Parlamentarium und ein Informationsgespräch mit Sabine Verheyen, MdEP, im Europäischen Parlament, rundeten das Seminar am zweiten Tag in Brüssel ab. 

EUROPE DIRECT Aachen begleitete das Seminar und stellte kostenloses EU-Informationsmaterial zur Verfügung.