Einladung: Kaschubischer Abend am 11. Mai

Kaschubischer Abend am 11. Mai 2010

Kaszuby, die Kaschubei - das Land in Pommern, am nördlichsten Zipfel Polens - ist ein Paradies für Naturliebhaber und Radfahrer. Die Region, weltweit durch „Die Blechtrommel" berühmt geworden, ist die Heimat der Kaschuben, die ihre besondere Sprache, Tradition und Kultur prägen.

Der Kulturbetrieb der Stadt Aachen und die Karlspreisstiftung laden herzlich ein zum Kaschubischen Abend:

Dienstag, 11. Mai 2010, um 19.30 Uhr
Ballsaal der Erholungsgesellschaft, Reihstraße 13, Aachen
Der Eintritt ist frei.

Der Abend verbindet die kulinarischen Eindrücke und die touristischen Impressionen mit der Kultur der Kaschubei. Höhepunkt der Veranstaltung ist der Auftritt von Olo Walicki mit seinem Projekt "Kaszebe"", das sich auf mutigen Jazz und gegenwärtige kaschubische Dichtung stützt.

Zudem werden an diesem Abend auch die nationalen Gewinner des Jugendkarlspreises aus den 27 EU-Mitgliedsstaaten als Besucher dabei sein. Es wird also ein wahrlich europäischer Abend.

Vortrag und Diskussion mit Professor Leszek Balcerowicz am 10. Mai 2010

Für den Tag zuvor lädt die Stadt Aachen und die Karlspreisstiftung zu einem höchst interessanten Vortrag ein: Leszek Balcerowicz gilt als der Architekt der polnischen Wirtschaftsreformen nach dem demokratischen Aufbruch 1989. Als Vizepremier- und Finanzminister der ersten nichtkommunistischen Regierungen entwickelte er den nach ihm benannten Balcerowicz-Plan, der für die wirtschaftliche Umstrukturierung Polens und die Transformation zur Marktwirtschaft sorgte – entscheidende Voraussetzung für den späteren Beitritt zur EU.

Drei Tage vor der Karlspreisverleihung spricht und diskutiert der mit höchsten Auszeichnungen versehene Wirtschaftswissenschaftler über "Die Europäische Union und das wirtschaftliche Wachstum in ihren Mitgliedsländern". Vortrag und Diskussion erfolgen in englischer Sprache.

Montag, 10. Mai 2010, um 14.00 Uhr
Hörsaal Fo7, Kármán-Auditorium der RWTH Aachen, Eilfschornsteinstraße 15, Aachen
Der Eintritt ist frei.

Neue Unterrichtsmaterialien: Europa in der Grundschule

Unterrichtsmaterialien "Entdeckt Europa! - Europa in der Grundschule" sind ab sofort verfügbar

Auf Initiative der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland hat die "Aktion Europa" neue Unterrichtsvorschläge und Arbeitshilfen für Schülerinnen und Schüler der Grundschule im Alter von 6-12 Jahren entwickelt und vielfach in Grundschulklassen erprobt. Durch die Materialien für Lehrerinnen und Lehrer sollen die Kinder mit Europa und der Europäischen Union vertraut gemacht und das Thema "Europäische Union" in den Grundschulunterricht integriert werden.

Die Neuauflage von "Entdeckt Europa! - Europa in der Grundschule" umfasst 21 Arbeitsblätter als Kopiervorlagen sowie ein 16-seitiges Begleitheft für Lehrkräfte, in dem zusätzliches Informationsmaterial für Kinder vorgestellt wird. Durch eine spielerische und altersgemäße Ausrichtung der Materialien und der Verbindung von rationalem und emotionalem Lernen erfahren die Kinder die europäische Integration als Teil ihres Lebens und ihrer Identität.

In Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, dem Europäischen Parlament und der Europäischen Kommission können diese Kopiervorlagen ab sofort beim Herausgeber, dem Zeitbild Verlag, bestellt oder als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Zusätzlich besteht für Lehrerinnen und Lehrer auch die Möglichkeit, das Unterrichtsmaterial bei uns im EUROPE DIRECT Informationszentrum Aachen zu bekommen. Melden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail bei uns.

Erfolgreicher Tag der Nachbarn

Bürgerfest „Europa unter Nachbarn erleben" am Dreiländereck

Gemeinsames Erleben, Diskutieren, Informieren und Gestalten von Europa, so lautete das Motto des Bürgerfests "Europa unter Nachbarn erleben", das die Wirtschaftsförderung und das EUROPE DIRECT Informationsbüro der Stadt Aachen in Kooperation mit der Polregio e.V. im Rahmen der Europawoche heute auf einer Wiese am Dreiländereck veranstaltete. Leider war das Wetter an diesem Tag sehr wechselhaft und Veranstalter und Besucher mussten so manchen Regenschauer überstehen. Dennoch fanden sich im Laufe das Tages mehr als zweitausend Besucher ein.

Dazu wurde von EUROPE DIRECT ein buntes Kulturprogramm für Jung und Alt geboten. Sehr rege angenommen wurde Malerei und Zeichnen an der Staffelei für kleine Kinder, zwei kulturhistorische Wanderungen in Begleitung des Historikers Holger Dux, die Minisprachkurse auf Niederländisch, Französisch und Deutsch und die Live-Graffiti-Show zweier junger Künstler auf der Bühne. Der Workshop "Flora Arts" verarbeitete auf kreative Weise die besondere Lage auf dem Dreiländereck.

Zudem informierten EUROPE DIRECT und Partner aus der Euregio zu Themen aus den Bereichen Europa, Tourismus und grenzüberschreitende Zusammenarbeit. EUROPE DIRECT veranstaltete ein Europa-Quiz und den Wettbewerb „SMS – Europa in 160 Zeichen".

Am Nachmittag wurde es politisch, aber blieb dabei doch locker: Oberbürgermeister Marcel Philipp und seine Kollegen, die Bürgermeister Reg van Loo aus Vaals, Bas van den Tillaar aus Gulpen-Wittem und Thierry Wimmer aus Plombières, kamen zu einem moderierten „Europa-Talk" mit der Moderatorin Liliane Maillard zusammen. Dabei mussten diese auch Antworten auf das Europa-Quiz von EUROPE DIRECT geben, was die Politiker hervorragend bewältigten.

Eingebettet war das Bürgerfest "Europa unter Nachbarn erleben" in ein euregional-polnisches Volksfest. Der Kulturverein Polregio e.V. lud die Gäste herzlich ein, Europa auf polnische Art mitzufeiern. Musikalisches und kulinarisches Erleben stand dabei im Mittelpunkt.

Diskussion mit Wladyslaw Bartoszewski

Wladyslaw Bartoszewski diskutierte im Geschwister-Scholl-Gymnasium

Heute organisierte die Karlspreisstiftung zusammen mit dem EUROPE DIRECT Informationsbüro in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums einen Vortrag von Wladyslaw Bartoszewski, Staatssekretär des polnischen Premierministers, mit anschließender Diskussion.

Wladyslaw Bartoszewski, der 1940/41 politischer Häftling im Konzentrationslager Auschwitz war, schloss sich später dem polnischen Widerstand an und nahm am Warschauer Aufstand gegen die deutsche Terrorherrschaft teil. Seit Ende des Zweiten Weltkrieges ist der frühere polnische Außenminister und heutige Berater von Premierminister Donald Tusk als Versöhner engagiert. Er setzt sich ein für historisches Verständnis und gegenseitige Verständigung in Europa.

Die Schülerinnen und Schüler waren fasziniert, denn sie lernten einen polnischen Patrioten und überzeugten Europäer kennen. Bartoszewski erzählte von seinem mutigen und oft gefährdeten Leben, von menschlichem Anstand, der für ihn viel weniger gutes Benehmen ist, sondern vor allem eine Geisteshaltung.Bartoszewski forderte aktive Teilnahme an gesellschaftlichen Fragen, Akzeptanz Andersdenkender, Bereitschaft zum Kompromiss und den Mut, manchmal auch weniger populäre Meinungen zu vertreten.

Vortrag für die Jakob-Kaiser-Stiftung

Großes Interesse an der Europastadt Aachen

Fünfzig europapolitisch Interessierte aus dem Großraum München waren heute zu Gast bei EUROPE DIRECT Aachen im Sitzungssaal des Haus Löwenstein. Sie nehmen an einem Seminar der Jakob-Kaiser-Stiftung e.V. teil, das von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert wird.

Winfried Brömmel von EUROPE DIRECT erläuterte in seinem Vortrag die Besonderheiten des Raums Aachen, von Karl dem Großen über den Strukturwandel nach dem Niedergang des Kohleabbaus bis hin zu aktuellen EU-Projekten und grenzüberschreitenden Kooperationen. Dabei fehlten auch aktuelle Hinweise auf das Karlspreis-Fest und den Runden Tisch der Bürgermeister der Grenzkommunen nicht.

Die Gäste aus Süddeutschland und der Vertreter der Jakob-Kaiser-Stiftung waren beeindruckt von den vielschichtigen europäischen Ebenen, Aktivitäten und Vernetzungen der Stadt Aachen. Sie bedienten sich zudem gerne bei dem bereitgestellten Informationsmaterial über die EU. Weitere Programmpunkte der Bildungsreise der Gruppe lagen im Bereich Europäische Energiepolitik und der Klimawandel im 21. Jahrhundert.

EU-Werkstatt NRW-Kommunen

Austausch in der EU-Werktstatt NRW-Kommunen

Heute fanden sich im Rathaus von Dortmund die Mitlglieder der EU-Werkstatt NRW-Kommunen zusammen. Aus Aachen war Winfried Brömmel dabei.

Martin Hennicke, der beim Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen das Ziel 2-Programm (EFRE-Mittel) leitend betreut, informierte die EU-Werkstatt über die Entwicklungen der EU-Kohäsions- und Strukturpolitik nach 2013.

Darüber hinaus wurde die EU-2020-Strategie und ihre Bezüge zur kommunalen Ebene und die kommunale Europaarbeit in Zeiten kommunaler Finanzknappheit diskutiert. Zudem fand ein Austausch zum Aufbau von EU-Kompetenz von Kommunalverwaltungen statt.

Der fruchtbare Austausch wird fortgesetzt.

Erster "Runder Tisch der Nachbarn" initiiert

10-04-26-grenzgemeindenNeun Bürgermeister der Aachener Grenzgemeinden trafen sich im Rathaus

Auf Einladung von Oberbürgermeister Marcel Philipp sind heute neun Bürgermeister der Aachener Grenzgemeinden Raeren, Plombières, Vaals, Gulpen-Wittem, Margraten, Kerkrade, Kelmis und Simpelveld zum ersten „Runden Tisch der Nachbarn“ im Aachener Rathaus zusammengekommen. Erklärtes Ziel: Der Dialog untereinander muss intensiviert werden, um das grenzüberschreitende Entwicklungspotenzial noch stärker als bisher zu nutzen.

„Nicht nur Kooperationen mit weiter entfernten Partnern innerhalb Europas sind wichtig für Aachen. Gerade über die nachbarlichen Grenzen hinweg können und sollen in Zukunft aktuelle Themen, Herausforderungen und Chancen kommuniziert und die Zusammenarbeit verstärkt werden“, so Dieter Bergaß, Fachbereichleiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Aachen, der den Prozess begleitet.

Gemeinsame Bereiche einer verstärkten Zusammenarbeit waren schnell gefunden. Neben den Entwicklungen rund um den RWTH Campus waren die Themenfelder Demographischer Wandel, Mobilität, int. Schulbildung, Wohnen, Tourismus und regenerative Energien allen Grenzgemeinden ein wichtiges Anliegen.

In einem ersten Schritt wird eine Übersicht über gemeinsame Chancen und Herausforderungen geschaffen. Daraus können grenzüberschreitende Perspektiven entwickelt werden, die von den Grenzgemeinden getragen und auf regionaler und nationaler Ebene kommuniziert werden. „Wir müssen die Zusammenarbeit proaktiver gestalten und die Grenzen in unseren Köpfen überwinden. Nur so erfassen wir das besondere Potenzial unserer Region und können uns ergänzen und voneinander profitieren“ so Oberbürgermeister Marcel Philipp.

Die Anwesenden betonten die Wichtigkeit des Bürgermeistertreffens und möchten den Dialog fortsetzen. Der nächste „Runde Tisch“ findet im Juli statt - Kerkrade sprach die Einladungen hierzu aus. Ein Treffen in Kelmis folgt im September.

Marcel Philipp trifft bereits am kommenden Sonntag seine Kollegen aus Vaals, Plombières und Gulpen-Wittem wieder. Im Rahmen der Europawoche veranstaltet die Wirtschaftsförderung der Stadt Aachen in Zusammenarbeit mit dem polnischen Kulturverein Polregio e.V. den „Tag der Nachbarn“ auf dem Dreiländereck. Auf dem Bürgerfest stellen sich die Bürgermeister einem moderierten “Europa-Talk“. Um 11 Uhr startet ein buntes Programm für Jung und Alt.

Brüsselfahrt am 8. Mai 2010 ausgebucht

loewenstein

Keine Plätze mehr frei für die Fahrt zu den EU-Institutionen

Das Team von EUROPE DIRECT Aachen bedankt sich bei Ihnen für die Vielzahl eingegangener Anmeldungen zur Brüsselfahrt am 8. Mai 2010 zum Tag der offenen EU-Insitutionen. Nachdem der Bus nun restlos ausgebucht und die Warteliste sehr lang geworden ist, können wir leider keine weiteren Interessenten mehr aufnehmen.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr großes Interesse.

 

Einladung: Informationstag für Grenzgänger

eures10.04.23-vaalsAm Samstag findet in Vaals ein Informationstag statt

Am Samstag, den 24. April organisiert die Gemeinde Vaals, gemeinsam mit EURES Maas-Rhein, einen Informationstag für Grenzgänger. Zwischen 12:45 Uhr und 16:00 Uhr finden unter anderem Vorträge über die Themen Kranken- und Sozialversicherung sowie Arbeitsrecht statt, bei denen anschließend auch Fragen gestellt werden können. Zudem haben die Besucher den ganzen Tag die Möglichkeit sich an verschiedensten Informationsständen über das Thema "Grenzarbeit" informieren zu lassen.

Die Veranstaltung findet in "de Kopermolen" in Vaals statt. Die Adresse lautet:

Von Clermontplein 11, Vaals

Einladung: Bürgerfest Tag der Nachbarn am 2. Mai

europawocheEinladung zum Bürgerfest „Europa unter Nachbarn erleben" am Sonntag, 2. Mai 2010 (11 bis 20 Uhr), Dreiländereck

Gemeinsames Erleben, Diskutieren, Informieren und Gestalten von Europa, so lautet das Motto des Bürgerfests "Europa unter Nachbarn erleben", das die Wirtschaftsförderung und das EUROPE DIRECT Informationsbüro der Stadt Aachen in Kooperation mit der Polregio e.V. im Rahmen der Europawoche veranstaltet.

Dazu wird ein buntes Kulturprogramm für Jung und Alt geboten. Unter anderem erwartet die Gäste Malerei und Zeichnen an der Staffelei für Kinder von 4 bis 14 Jahren, Schnupperwandern in Begleitung des Historikers Holger Dux, Minisprachkurse auf Niederländisch, Französisch und Deutsch, eine Graffiti-Show, eine Postkutschenfahrt rund um das Dreiländereck und vieles mehr. Darüber hinaus informieren Partner aus der Euregio zu Themen aus den Bereichen Europa, Tourismus und grenzüberschreitende Zusammenarbeit.
EUROPE DIRECT lädt zu einem Europa-Quiz und zum Wettbewerb „SMS – Europa in 160 Zeichen“ ein, bei denen es Preise zu gewinnen gibt.

Am Nachmittag wird es politisch: Oberbürgermeister Marcel Philipp und seine Kollegen, die Bürgermeister Reg van Loo aus Vaals und Thierry Wimmer aus Plombières, kommen zu einem moderierten „Europa-Talk" und einer Preisverleihung zusammen.

Eingebettet ist das Bürgerfest "Europa unter Nachbarn erleben" in ein euregional-polnisches Volksfest. Der Kulturverein Polregio e.V. lädt die Gäste herzlich ein, Europa auf polnische Art mitzufeiern. Musikalisches und kulinarisches Erleben steht dabei im Mittelpunkt.

Alle Bürgerinnen und Bürger der Region sind herzlich eingeladen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Übersicht über die Programmpunkte, die EUROPE DIRECT organisiert:

  • Einführung und Show (Bühne von 11.00 – 12.00 Uhr)
  • Infostand EUROPE DIRECT (Infozelt 11.00 - 18.00 Uhr)
  • Europaquiz (Abgabe bei Infozelt bis 14.45 Uhr)
  • SMS - Europa in 160 Zeichen (Abgabe bei Infozelt bis 14.00 Uhr)
  • Malerei und Zeichnung an Staffelei (Infozelt 12.00 - 16.00 Uhr)
    Für Kinder von 4 bis 14 Jahren zu den Themen Europa, Grenzen und Natur
  • Schnupperwandern und Geschichte (ab Infozelt: 13.00 - 14.00 Uhr und 14.00 - 15.00 Uhr)
    Bei einem kurzweiligen Waldspaziergang gibt es Geschichte und Geschichten von „Burgundersteinen, einem neutralen vierten Staat, über Pilger und Schmuggler".
  • Floral Art (Infozelt 12.00 - 13.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr)
    Hier werden aus natürlichen Materialien wie Wiesenblumen, kleinen Steinen, Zweigen uvm. in einem kurzen Workshop zu floralen Gebilden verarbeitet. Unter fachkundiger Anleitung der VHS Aachen kommen Sie zu Ergebnissen, die Sie vielleicht nicht für möglich gehalten hätten.
  • Mini-Sprachkurse
    Damit die Verständigung mit dem Nachbarn problemlos klappt! In einer halben Stunde können für den euregionalen Alltag wichtige Basics erlernen.
    Deutsch 12.00 - 12.30 Uhr;
    Französisch 13.00 - 13.30 Uhr
    Niederländisch 14.00 - 14.30 Uhr
  • Europa-Talk der Bürgermeister und Preisverleihung (Bühne 14.45 - 15.30 Uhr)
    Was bedeutet Europa für Aachen, Vaals und Plombières - Marcel Philipp, Reg van Loo und Thierry Wimmer in einem moderierten Europa-Talk.

Blickwinkel - Erzählveranstaltung zum Karlspreis

10-04-22-blickwinkelEinladung zur Erzählveranstaltung "Blickwinkel" am 24.04.2010

Das Internationale Zeitungsmuseum Aachen und die Aachener Stadterzählerin Regina Sommer laden Sie am Samstag, den 24.04.2010, von 12:30 bis 13:30 zu der Erzählveranstaltung "Blickwinkel" in den Sitzungssaal von Haus Löwenstein ein. Zehn Erzählerinnen und Erzähler werden den Karlspreis, seinen diesjährigen Preisträger Donald Tusk, Europa und die Völkerverständigung aus Sicht der Märchen, Mythen, Sagen, Legenden und Erzählungen kommentieren. Sei es, dass die Sagen Karls des Großen zu Worte kommen, polnische Märchen Einblick in die osteuropäische Mentalität geben, der Gedanke der Freiheit auftaucht oder Europa sich selbst vorstellt.

Kommen Sie, lauschen Sie und lassen Sie sich etwas erzählen.

Der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen.

Ausschreibung: 6. Deutsch-Russisches Jugendparlament

In Jekaterinburg findet das 6. Deutsch-Russische Jugendparlament statt

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch (Hamburg) organisiert gemeinsam mit ihrem Partner, der Stiftung Internationaler Jugendaustausch (Moskau) vom 11. bis zum 16. Juli 2010 das 6. Deutsch-Russische Jugendparlament in Jekaterinburg.

Unter dem Motto „Russland und Deutschland: Gemeinsame Herausforderungen – gemeinsame Lösungen für Europa“ bietet die Veranstaltung jungen Menschen die Möglichkeit, zielorientiert miteinander in Austausch zu treten und gemeinsam die Regeln der parlamentarischen Meinungsbildung zu üben.

Junge Leute aus Deutschland im Alter von 16 bis 25 Jahren können sich ab jetzt bei der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch um eine Teilnahme bewerben. Die Ausschreibung sowie das Bewerbungsformular für Bewerber aus Deutschland finden Sie auf der Homepage der Stiftung.

Rahmenprogramm zur Karlspreisverleihung 2010

Das Rahmenprogramm zur Karlspreisverleihung 2010 wurde veröffentlicht

Gestern wurde das Rahmenprogramm für den Internationalen Karlspreis zu Aachen veröffentlicht. In der Zeit vom 16. April bis zum 13. Mai 2010, dem Tag der Karlspreisverleihung, finden wieder zahlreiche Veranstaltungen in Form von Diskussionsrunden, Vorträgen und Lesungen zu europäischen Themen statt, viele davon kostenlos. Die Schwerpunkte liegen diesmal insbesondere auf den Themen "Polen in Europa" und bei der polnischen und mittelosteuropäischen Kultur.

Das EUROPE DIRECT Informationsbüro in Aachen tritt auch dieses Jahr wieder bei vielen Veranstaltungen als Partner oder als Veranstalter auf.

Im Mittelpunkt steht der diesjährige Karlspreisträger und Premierminister der Republik Polen Donald Tusk. Er erhält den Karlspreis aufgrund seiner "beeindruckenden Biografie im Dienste der Freiheit und der Demokratie und in Anerkennung seiner besonderen Verdienste um die Verständigung und Zusammenarbeit der Republik Polen mit seinen europäischen Partnern", so das Direktorium für die Verleihung des Internationalen Karlspreises in seiner Begründung.

Traditionell findet die Verleihung, die im Krönungssaal des Aachener Rathauses vollzogen wird, am Christi-Himmelfahrt-Tag statt, in diesem Jahr der 13. Mai. Für die Bürgerinnen und Bürger besteht an diesem Tag die Möglichkeit, im Rahmen des Karlspreisfestes auf dem Katschhof, über eine Grossleinwand die TV-Übertragung LIVE auf dem Markt mit zu verfolgen.

Einladung: Fahrt zum Europafest nach Brüssel

Fahrt nach Brüssel zum Tag der offenen EU-Institutionen / Europafest am 8. Mai 2010

Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen organisiert bereits zum vierten Mal eine kostenlose Fahrt nach Brüssel zum Tag der offenen europäischen Institutionen. Das Europäische Parlament und die anderen europäischen Institutionen und Organe, d.h. den Ministerrat, die Europäische Kommission, den Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen, kann man von 10 bis 18 Uhr besuchen.

Die Abfahrt wird um 08:00 Uhr in der Innenstadt von Aachen sein, die Rückkehr ist für ca. 19:45 Uhr vorgesehen. Um 11:00 Uhr besucht die Gruppe eine Podiumsdiskussion im Plenarsaal über die gestärkte Position des EU-Parlaments nach dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon. Zudem kann das Europa-Viertel nach eigenem Belieben erkundet werden. Eine Programmübersicht und der Treffpunkt in Aachen wird nach erfolgreicher Anmeldung mitgeteilt.

Die Plätze für die Fahrt nach Brüssel sind auf 54 beschränkt und es gibt keinen Anspruch auf einen Platz.
Das Team von EUROPE DIRECT Aachen vergibt die Plätze nach der Reihenfolge der vollständigen Anmeldungen.

Die Anmeldung sollte möglichst per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen. Sie erhalten dann eine Bestätigung und weitere Informationen (oder ggf. eine Absage). Bitte beachten Sie, dass das EU-Parlament aus Sicherheitsgründen persönliche Angaben benötigt, die Sie bitte EUROPE DIRECT Aachen bei Ihrer verbindlichen Anmeldung übermitteln. Die Daten werden vertraulich behandelt.

  • Name und Vorname
  • derzeitiger Wohnort (Angabe der Straße ist nicht notwendig)
  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit

Das Team von EUROPE DIRECT Aachen freut sich auf einen interessanten Tag mit Ihnen.

Veröffentlichung der Aachener Erklärung

logo-espNach der Tagung des Europäischen Wissenschaftsparlaments wurde die Aachener Erklärung nun veröffentlicht

Nach der Tagung des Europäischen Wissenschaftsparlaments (EWP) in Aachen vom 23. bis zum 25. März 2010 wurde nun die Aachener Erklärung fertiggestellt und veröffentlicht. Mit dem diesjährigen Schwerpunktthema "Wasser" griff das EWP ein Thema auf, das (nicht nur) für Europa eine enorme Bedeutung und innerhalb der Tagung für zahlreiche Diskussionen gesorgt hat. Insgesamt beteiligten sich rund 120 Teilnehmer aus 17 europäischen Staaten, von denen etwas mehr als die Hälfte Schüler und Studenten waren. Seit Mai 2009 ging der Veranstaltung in Aachen ein Diskussionsforum im Internet voraus, an dem sich rund 1500 angemeldete User beteiligten.

Die Sitzung des EWP findet nun ihren Abschluss in der Verabschiedung der Aachener Erklärung, die in nächster Zeit in Brüssel an EU-Gremien überreicht werden soll, um damit bestimmte Handlungsempfehlungen an die EU-Institutionen weiterzugeben.

Europe Direct bei Facebook und Twitter

ED-Facebook-TwitterED Aachen bei Facebook und Twitter

Wer sich für Informationen und Aktionen rund um Europa und die EU mit Bezug zur Region Aachen, Düren und Heinsberg interessiert, kann jetzt diese auch bei Facebook und Twitter erhalten.

Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen (kurz: ED Aachen) bietet seit kurzem viele Informationen und Hinweise auch auf den bekannten sozialen Netzwerken im Internet an.

Den meisten Jugendlichen und jungen Menschen ist die Welt der sozialen Netzwerke im Internet sehr vertraut und ist Teil des Alltags. Für diejenigen, die damit noch nicht so geläufig ist, werden einige Funktionen kurz erläutert.

Fans, Follower und Freunde willkommen!

Unsere Beiträge auf Twitter (auch "Tweets" genannt) sind technikbedingt nur maximal 140 Zeichen langund Sie können diese abonnieren, dann sind Sie unser "Follower". Bei Facebook werden auch Fotos, Links und Veranstaltungen veröffentlicht, dort können Sie unser "Fan" werden und auf unsere "Pinnwand" schreiben.

Für interaktive Aktionen müssen Sie in der Regel selbst einen eigenen "Account", also einen persönlichen Kundenzugang, bei den Netzwerken besitzen. Sie können jedoch auch einfach nur unsere Infos ohne Account ansehen.

EU-Institutionen bei den Sozial Medien

Vorsitzwechsel der EUREGIO Maas-Rhein

Der Vorsitz der Euregio Maas-Rhein wurde offiziell an die Provinz Belgisch-Limburg übertragen

Die vergangenen drei Jahre hatte die Provinz Niederländisch-Limburg den Vorsitz über eine der ältesten grenzüberschreitenden Kooperationsverbände Europas. Eine tiefgreifende Strukturreform, die Entwicklung eines mittelfristig ausgelegten euregionalen Gesamtkonzeptes und die intensive Projektförderung im Rahmen des INTERREG IV-Programms sind die Bilanz des Vorstandvorsitzes.

Seit dem 1. Januar 2010 nimmt jetzt die Provinz Belgisch-Limburg den Vorsitz der Stichting Euregio Maas-Rhein (EMR) wahr. Für den Zeitraum 2010-2013 wird Gouverneur Herman Reynders den Vorstandsvorsitz der EMR übernehmen.

Internetportal für Grenzpendler

Neues Internetportal für Grenzpendler zwischen Deutschland und den Niederlanden

Wer zur Arbeit über die deutsch-niederländische Grenze pendelt oder dies plant, kann in einem neuen Internetportal umfassenden Rat finden. Die Internetseite www.grenzpendler-info.de gibt Auskunft zum Beispiel über Arbeitserlaubnis, Steuernummer, Aufenthaltsgenehmigung und Sozialversicherung.

NRW- Arbeitsminister Karl-Josef Laumann stellte das Portal gestern mit seinem niederländischen Amtskollegen Piet Hein vor kurzem vor und erläuterte, dass das Angebot sowohl aus der niederländischen, als auch aus der deutschen Perspektive und in beiden Sprachen aufgebaut sei.

Einladung: Film und Podiumsdiskussion zur Energie-Autonomie

Filmpremiere - Energie-Autonomie

Am Donnerstag 8. April 2010 findet um 19:30 Uhr im Apollo-Kino, Pontstraße 141 in Aachen eine lokale Filmpremiere statt. Der Dokumentarfilm "Die 4. Revolution – Energy Autonomy" von Carl-A. Fechner steht für eine mitreißende Vision: Eine Welt-Gemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber.

In vierjähriger Produktionszeit begleiteten Carl-A. Fechner und sein Team engagierte Prominente, sprachen mit Top-Managern, afrikanischen Müttern, Bankern und ambitionierten Aktivisten auf der ganzen Welt. Der Film dauert 83 Minuten.

Podiumsdiskussion

Anschließend findet eine kostenfreie Podiumsdiskussion mit Vertretern der Stadt, Energie und Klimaschutz relevanter Bereiche der RWTH, des Solarenergie-Fördervereins und des städtischen Energieversorgers STAWAG zum Thema "Ist die Vision ENERGY AUTONOMY in Aachen umsetzbar?"

Es nehmen teil:

  • Dr. Peter Asmuth, STAWAG, Vorstand
  • Prof. Albert Moser, RWTH, Institut für elektrische Anlagen und Energiewirtschaft IAEW, Leiter
  • Gisela Nacken, Stadt Aachen, Beigeordnete für Planung und Umwelt
  • Alfons Schulte, Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) e.V., Vorstand
  • Peter Sellung, Moderation

Internetlinks:

21 12 20 ED Aktivitaeten 300x300Aktivitäten von EUROPE DIRECT Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?

Infomieren Sie sich hier:

Unser Newsletter: EUROPE DIRECT Infomails

Unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter, genannt "Infomail", versenden wir ca. 1-3 Mal pro Monat.

Darin finden Sie aktuelle Entwicklungen der EU-Politik, (eu)regionale Neuigkeiten und Einladungen zu unseren Veranstaltungen z.B. Europa am Dienstag, Mein Europa oder kostenlose Studienfahrten.

Bleiben Sie auf dem Laufenden beim Thema 'Europa in der Schule' und tragen sich in unseren Verteiler ein.
Die Angabe von Name, Schulform und Schule, Ort ist optional, hilft uns jedoch, passgenaue Angebote zu machen. Unsere Angebote sind immer kostenlos! Hinweise zum Datenschutz.
Frühere Ausgaben des Newsletters 'Europa in der Schule' und weitere interessante Meldungen für Lehrkräfte finden Sie weiter unten.

21 12 20 ED Aktivitaeten 300x300Aktivitäten von EUROPE DIRECT Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?

Infomieren Sie sich hier:

21 12 20 ED Aktivitaeten 300x300Aktivitäten von EUROPE DIRECT Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?

Infomieren Sie sich hier:

21 12 20 ED Aktivitaeten 300x300Aktivitäten von EUROPE DIRECT Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?

Infomieren Sie sich hier:

21 12 20 ED Aktivitaeten 300x300Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?

Infomieren Sie sich hier:

21 05 17 ED AktivitaetenAktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?

Infomieren Sie sich hier:

21 05 17 ED AktivitaetenAktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

21 05 17 ED AktivitaetenAktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

21 05 17 ED AktivitaetenAktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier: