EU Kind Strand 600Der Schengen-Raum hat große Auswirkungen auf die Mobilität in Europa. Er ist nicht nur für Grenzpendler, sondern auch für Menschen, die gerne ihren Urlaub in anderen europäischen Ländern verbringen, Freunde im EU-Ausland besuchen oder grenzübergreifend einkaufen möchten, wichtig. Doch wie funktioniert der Schengen-Raum eigentlich? Diese und weitere Fragen wollen wir in diesem Artikel beantworten. 

Was ist der Schengen-Raum?

1985 fing man an, über das, was wir heute "Schengen-Raum" nennen, nachzudenken. Es begann damit, dass fünf damalige Mitgliedsstaaten (Deutschland, Belgien, Frankreich, Luxemburg und die Niederlande) beschlossen, Kontrollen an ihren Binnengrenzen abzuschaffen. Nachdem 1990 die ersten Grenzen entgültig gefallen waren, schlossen sich mehr Staaten diesem Projekt an. Der Grenzwegfall hat sich bis heute positiv auf Europa ausgewirkt. Nicht nur die Wirtschaft profitiert von den gefallenen Zollgrenzen und Zollkontrollen, auch der normale EU-Bürger erspart sich lange Wartezeiten und Personenkontrollen an den Grenzen. 1,25 Millionen Reisen werden jährlich innerhalb des Schengen-Raums von Europäern vorgenommen.

Länder und Währung

47 gehören zum geographischen Europa, 32 davon sind im Schengenraum, 28 gehören zur Europäischen Union, 23 haben den Euro als Währung.

Auflistung über die verschiedenen Räume der EU

Welche Währungen gibt es in den Ländern, die nicht zum Euro-Raum gehören?

Währungen im geographischen Europa

Welche Vorteile bietet der Schengen-Raum Reisenden?

An den Binnengrenzen, also an den Grenzen zwischen zwei Schengen-Staaten, werden keine Personenkontrollen mehr durchgeführt. Ausnahmen davon gelten an Häfen und Flughäfen, allerdings hier nur, um zu überprüfen, ob ein Passagier ein gültiges Ticket besitzt. Weiterhin darf natürlich auf gefährliche Güter kontrolliert werden. An den Außengrenzen des Schengen-Raums müssen Kontrollen nach einheitlichen Standards durchgeführt werden.

Eine weitere Verbesserung, die heute kaum noch auffällt, ist der Wegfall ehemaliger Grenz- und Zollstationen. Häufig gab es an diesen Stationen Geschwindigkeitsbegrenzungen und Hindernisse, um den fließenden Verkehr zu verlangsamen.

Auch Polizeikontrollen dürfen an Grenzen nur noch durchgeführt werden, wenn eine Bedrohung der öffentlichen Sicherheit oder grenzüberschreitende Kriminalität vorliegt.

Welche Regeln gelten für EU-Staaten, die nicht zum Schengen-Raum gehören?

Staaten, die EU-Mitglied, aber kein Schengen-Mitglied sind, wie beispielsweise Großbritannien, werden ähnlich behandelt wie Drittländer: Flüge in Nicht-Schengen-Staaten gelten als „Drittlandflüge“ und unterliegen Grenzkontrollen. Als EU-Bürger genießt man aber dennoch Freizügigkeit und muss sich nur einer Mindestkontrolle unterziehen. Die Identität einer Person wird über ein Reisedokument geprüft, dies kann sowohl ein Reisepass als auch ein Personalausweis sein.

Muss ich für eine Reise in einen Nicht-Schengen- aber EU-Land einen Reisepass besitzen?

Nein, wie auch im Schengen-Raum reicht ein Personalausweis.

Welche Regeln gelten an den Außengrenzen des Schengen-Raums?

Bei der Einreise aus einem Drittstaat zurück in den Schengen-Raum muss man sich auch als EU-Bürger einer Identitätskontrolle unterziehen, die gewissen Standards entspricht, hierzu benötigt man ein gültiges Reisedokument. Drittstaatenangehörige müssen ein gültiges Reisedokument und gegebenenfalls auch ein Visum oder einen Aufenthaltstitel sowie Dokumente vorweisen.

Wie lange darf man sich im Schengen-Raum mit und ohne Schengen-Visum aufhalten?

Es gibt Visa unterschiedlicher Länge. Die meisten sehen einen Aufenthalt von zwischen 90 und 180 Tagen vor. Schengen-Staaten können darüber hinaus Vereinbarungen mit Drittstaaten treffen, um es Menschen im Grenzgebiet zu ermöglichen, regelmäßig die Grenze ohne Grenzkontrollen passieren zu können. Dies ist insbesondere für den Arbeitsmarkt in manchen Ländern wichtig.

  Die meisten Informationen aus diesem Text finden sich zudem im Heft: „Europa ohne Grenzen – der Schengen-Raum“, welches Sie sowohl im Bookshop der EU als auch bei uns im Büro finden können.