Suche

'Populistische und separatistische Tendenzen in Europa'

21 11 17 Populismus 600

Interaktive Online-Diskussion

Populistische und separatistische Tendenzen in Europa
"Innenpolitische" Herausforderungen der EU und ihre potenziellen Folgen

In Europa grassieren seit einiger Zeit spürbar gewisse Re-Nationalisierungsbestrebungen, begründet in verschiedenen Formen des Populismus, und als Teilfolgen immer stärker ausgeprägte Separatismus-Bestrebungen. Beispiele hierfür sind das Vereinigte Königreich (nach dem Brexit) mitsamt der "schottischen Frage", der gleichsam wiederaufflammende nordirisch/irische Konflikt, Belgien mit den sich zuspitzenden flämisch-wallonischen Spannungen oder die ungarischen Regierung mit ihrem Anti-EU-Kurs.

Diese und weitere Beispiele weichen jedoch in ihrem Kern durchaus voneinander ab. Nichtsdestotrotz erwachsen aus all diesen Bestrebungen große Herausforderungen für die interne europäische Handlungsfähigkeit und damit auch für die europäische Integration.

Wie verhält sich die Europäische Union mit Blick auf diese "innenpolitischen" Probleme, auch mit Blick auf die eigene Rolle in der Welt? Fragen wie diese wollen wir mit Dr. Robert Flader im Rahmen dieser Veranstaltung diskutieren.

Die Veranstaltung wird gemeinsam durchgeführt von EUROPE DIRECT Aachen, dem Regionalkreis Aachen der Deutschen Atlantischen Gesellschaft in Zusammenarbeit und der Gesellschaft für Sicherheitspolitik.

Beteiligung an der Konferenz zur Zukunft Europas

Alle Bürgerinnen und Bürger sind seit April 2021 eingeladen, sich bei der dezentralen "Konferenz zur Zukunft Europas" einzubringen und ihre eigene Zukunft sowie die Zukunft Europas insgesamt mitzugestalten. Hier gibt es ein Erklärvideo, das die Konferenz und die Mitmach-Funktionen darstellt.

Die Veranstaltung ist Teil dieser Zukunftskonferenz (engl. abgekürzt mit CoFE). Die Ergebnisse werden protokolliert und in die CoFE-Plattform eingegeben. Zudem haben die Gäste die Möglichkeit, nach der Veranstaltung weitere Kommentare und Anregungen in die CoFE-Plattform einzutragen.

Der Referent

Dr. Robert Flader befasst sich am Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen unter anderem mit den Themenbereichen Internationale Beziehungen, Europäische Union, transatlantisches Verhältnis, Großbritannien und Europa nach dem Brexit, aber auch mit politischer Kommunikation und medialer Begleitung.

Die Moderation

Nils Tenkleve studierte Politische Wissenschaft und erlangte seinen Master am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen der RWTH Aachen. Er arbeitet seit 2020 als Projektleiter im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft, Digitalisierung und Europa der Stadt Aachen.

Wie funktioniert die Online-Diskussion technisch?

Einfach unten auf "Einzelanmeldung" oder "Gruppenanmeldung" klicken und anmelden, dann bekommen Sie umgehend die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

Sie können sich am Veranstaltungstag einige Minuten vor Beginn von zu Hause in die Veranstaltung dazu schalten. Bei der Online-Diskussion sind Sie persönlich weder zu sehen noch zu hören. Sie können vielmehr Ihre Fragen und Kommentare per Tastatur eingeben und der Moderator wird die Fragen an den Referenten weiter geben.

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsbeginn Mi. 17.11.2021 - 19:00
Veranstaltungsende Mi. 17.11.2021 - 20:30
max. Teilnehmeranzahl 100
verfügbare Plätze 77
Anmeldungsende Mi. 17.11.2021 - 19:30
Ort digital
Veranstaltungskategorien Diskussion, Online
Wir nutzen wenige Cookies auf dieser Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen, wie z.B. die Einbettung von YouTube-Videos.