Das EU-Mercosur-Handelsabkommen

22 06 14 EaD Mercosur 1024x512

Diskussion im Grashaus und gleichzeitige Online-Veranstaltung

Das EU-Mercosur-Handelsabkommen:
Wer profitiert davon?

Die EU und mehrere südamerikanische Staaten verhandeln seit Jahren das "Mercosur Handelsabkommen". Wem nützt es und wer bleibt auf der Strecke?

Auf der Internetseite der EU werden die Handelsabkommen wie folgt beworben: "Der Wohlstand in der Europäischen Union beruht auf einem freien und offenen Welthandel. … Die Handelsabkommen der EU legen den Grundstein für klar geregelte, faire Handelsbeziehungen mit anderen Teilen der Welt. Handelsabkommen helfen Unternehmen dabei, neue Absatzmärkte zu finden, die Gewinne zu steigern und Arbeitsplätze zu schaffen."

Ist so eine echte Partnerschaft möglich? Wie fair ist das Handelsabkommen wirklich und welche Konsequenzen hat es für Mensch, Umwelt und Klima?

Misereor und Greenpeace präsentierten im März 2021 ein Rechtsgutachten und beleuchten die Details. Effektive Schutz- und Kontrollmaßnahmen für Mensch, Natur und Klima müssen nachgebessert werden, so das Rechtsgutachten.

An dem Abend wird der Fachreferent Armin Paasch, von Misereor den Sachstand darstellen und auf dem Podium mit Politiker*innen diskutieren, welche Veränderungen aus den verschieden Perspektiven denkbar und notwendig sind.

Die Referent*innen

Armin Paasch (Misereor)
Anna Cavazzani (Grüne, EU-Parlament)
Sven Hilgers (Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit)

Die Moderation

Die Journalistin Eva Johanna Onkels studierte Literatur- und Politikwissenschaft an der RWTH Aachen. Von 2015 bis 2019 arbeitete sie als Assistenzkraft bei EUROPE DIRECT Aachen.

Vorweg wird Martin Stenkewitz von der Bischöfliches Akademie des Bistums Aachen begrüßen und ins Thema einführen.

Corona-Schutzmaßnahmen im Grashaus

Es gelten die Corona-Schutzbestimmungen des Kulturbetriebs der Stadt Aachen als Betreiber des Grashauses: Alle Teilnehmenden sind verpflichtet in den Innenräumen eine medizinische Maske zu tragen, am besten FFP2-Maske.
Bei einer sich ändernden Pandemielage behalten sich die Veranstalter vor, die Diskussion nur online durchzuführen und eine Präsenzveranstaltung im Grashaus abzusagen.

Für die digital zugeschalteten Gäste:
Wie funktioniert die Online-Diskussion technisch?

Einfach unten auf "Einzelanmeldung" oder "Gruppenanmeldung" klicken und anmelden, dann bekommen Sie umgehend die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

Sie können sich am Veranstaltungstag einige Minuten vor Beginn von zu Hause in die Veranstaltung dazu schalten. Bei der Online-Diskussion sind Sie persönlich weder zu sehen noch zu hören. Sie können vielmehr Ihre Fragen und Kommentare per Tastatur eingeben und der Moderator wird die Fragen an den Referenten weiter geben.

Veranstaltungsreihe: Europa am Dienstag

Im Dialog mit Experten beleuchten wir im Grashaus jeden Monat ein neues Thema und stoßen eine lebendige Debatte über die europäische Einigung mit all ihren aktuellen, historischen und kulturellen Perspektiven und Problemen an. Die Veranstaltungspartner sind EUROPE DIRECT Aachen, das "Europäische Klassenzimmer" der Route Charlemagne und die Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen.

Veranstaltung Beginn Ort verfügbare Plätze Anmelden
Das EU-Mercosur-Handelsabkommen Di. 14.06.2022 - 19:00 Grashaus 29
Das EU-Mercosur-Handelsabkommen (online) Di. 14.06.2022 - 19:00 digital 99

Karte

Wir brauchen Ihre Zustimmung!

Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie HIER