Nachhaltigkeit in der EU

23 02 07 EaD Nachhaltigkeit 1024x512

Diskussion im Grashaus und gleichzeitige Online-Veranstaltung

Nachhaltigkeit in der EU:
Was bedeutet das für mich?

Die EU stellt die Weichen für mehr Nachhaltigkeit: Was bedeutet das für die Bürgerinnen und Bürger?

Zunächst gibt Raphaela Kell einen Überblick: Wie bedeuten der Green Deal der EU und die EU-Taxonomie, sowohl für für Unternehmen als auch für Bürger*innen? An welchem Punkt der Entwicklung stehen wir jetzt in Europa, was ist noch geplant? Welche Prozesse und Möglichkeiten für Nachhaltigkeit gibt es derzeit im Raum Aachen?

Im zweiten Teil des Abends wird Caroline Kogel vor allem auf das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) eingehen. Was können die Bürger*innen davon erwarten? Worauf sollten die Bürger*innen achten, um z.B. "Greenwashing" von Unternehmen zu erkennen?

In der Veranstaltung wird diskutiert, ob wir in der EU auf einem guten Weg zu mehr Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit sind. Fragen und Anmerkungen der Gäste sind willkommen!

Die Referent*innen

Dr. Raphaela Kell befasst sich am Institut für Politische Wissenschaft der RWTH-Aachen unter anderem mit den Themenbereichen der Nachhaltigkeit- und Transformationsforschung. In diesem Kontext hat sie den Verein Regionale Resilienz Aachen gegründet, der sich insbesondere in Kooperation mit der Aachener Zivilgesellschaft an der Entwicklung von regionalpolitischen Nachhaltigkeitsstrategien beteiligt. Frau Kell ist zudem Klimapakt-Botschafterin für den Europäischen Green Deal.

Caroline Kogel hat langjährige Erfahrung als CSR-Managerin in mittelständischen IT-Unternehmen. CSR steht für "Corporate Social Responsibility": die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen im Sinne eines nachhaltigen Wirtschaftens. Als Mentorin für Nachhaltigkeit unterstützt sie außerdem Unternehmen beim Aufbau und der Etablierung eines Nachhaltigkeitsmanagements.

Die Moderation

Die Journalistin Eva Johanna Onkels studierte Literatur- und Politikwissenschaft an der RWTH Aachen. Von 2015 bis 2019 arbeitete sie als Assistenzkraft bei EUROPE DIRECT Aachen.

Corona-Schutzmaßnahmen im Grashaus

Es gelten die Corona-Schutzbestimmungen des Kulturbetriebs der Stadt Aachen als Betreiber des Grashauses: Alle Teilnehmenden werden gebeten, in den Innenräumen freiwillig eine medizinische Maske zu tragen, am besten FFP2-Maske.

Für die digital zugeschalteten Gäste:
Wie funktioniert die Online-Diskussion technisch?

Einfach unten auf "Einzelanmeldung" oder "Gruppenanmeldung" klicken und anmelden, dann bekommen Sie umgehend die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

Sie können sich am Veranstaltungstag einige Minuten vor Beginn von zu Hause in die Veranstaltung dazu schalten. Bei der Online-Diskussion sind Sie persönlich weder zu sehen noch zu hören. Sie können vielmehr Ihre Fragen und Kommentare per Tastatur eingeben und der Moderator wird die Fragen an den Referenten weiter geben.

Veranstaltungsreihe: Europa am Dienstag

Im Dialog mit Experten beleuchten wir im Grashaus jeden Monat ein neues Thema und stoßen eine lebendige Debatte über die europäische Einigung mit all ihren aktuellen, historischen und kulturellen Perspektiven und Problemen an. Die Veranstaltungspartner sind EUROPE DIRECT Aachen, das "Europäische Klassenzimmer" der Route Charlemagne und die Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen.

Veranstaltung Beginn Ort verfügbare Plätze Anmelden
Nachhaltigkeit in der EU Di. 07.02.2023 - 19:00 Grashaus 28
Nachhaltigkeit in der EU (online) Di. 07.02.2023 - 19:00 digital 97

Karte

Wir brauchen Ihre Zustimmung!

Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie HIER