Fahrt nach Brüssel zum Europafest 2024

Aus Anlass des Europatags organisierte das EUROPE DIRECT Zentrum Aachen wieder eine kostenlose Fahrt nach Brüssel in das Europa-Viertel. Das Europäische Parlamentder Rat der Europäischen Union, der Europäische Rat, die Europäische Kommission, der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss, der Ausschuss der Regionen und weitere EU-Institutionen haben zu Informationen und Unterhaltung eingeladen. Das Europafest findet seit über 20 Jahren im Gedenken an die Erklärung von Robert Schuman vom 9. Mai 1950 statt. Insgesamt haben 45 Personen an der Brüsselfahrt teilgenommen.

PXL 201 300Die Reisegruppe ist pünktlich morgens um 8:15 in Aachen losgefahren. Nach einer störungsfreien Fahrt hat sich die Gruppe zum Gebäude des Europäischen Parlaments in Brüssel begeben. Nach der Bewältigung der Warteschlange und einer Sicherheitskontrolle (die in jeder Institution aufs Neue stattfinden musste) hat sich die Gruppe in den Plenarsaal des Europäischen Parlaments namens "Hemicycle" begeben. Dort konnten die Besucher*innen sich auf die Plätze der Abgeordneten setzen und einem Jazz-Quartett lauschen. Zudem gab es zwischendurch Informationen von den Moderator*innen. Es gab die Möglichkeit, über die Kopfhörer der Abgeordneten sich die teils in Englisch und teils in Französisch stattfindenden Moderationen von den Übersetzer*innen vor Ort in Englisch, Französisch, Deutsch oder Niederländisch übersetzen zu lassen. Außerdem gab es die Möglichkeit, an einer Wahl teilzunehmen über das parlamentsinterne System, welches auch bei den Abstimmungen von den Abgeordneten verwendet wird. Dabei hatten die Personen vor Ort die Wahl zwischen zwei Liedern. Das Lied mit den meisten Stimmen wurde dann auch von dem Jazz-Quartett gespielt.

PXL 203 300Um 12 Uhr hatte die Gruppe einen Termin mit Niels Fischer aus Aachen, Referatsleiter im EU-Parlament. Der Termin war optional, trotzdem haben viele Personen aus der Gruppe teilgenommen. Herr Fischer hat viel über seinen beruflichen Alltag gesprochen. Des Weiteren kamen bei der Gruppe viele Fragen auf, die von Herrn Fischer alle ausführlich beantwortet wurden. Anschließend hatten alle Gruppenmitglieder die Möglichkeit, entweder individuell oder in eigenständigen Gruppen, die verschiedenen EU-Institutionen zu besuchen und das dortige Programm zu entdecken. Zum Beispiel waren im Europäischen Parlament die verschiedenen Fraktionen des Parlaments vertreten, mit denen sich die Besucher*innen austauschen konnten. Oder im Europa-Gebäude des Rates der Europäischen Union und des Europäischen Rates konnten Stände der verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten besucht werden. Außerdem wurden dort auch Führungen durch die verschiedenen Räumlichkeiten angeboten.

Insgesamt gab es ein großes Angebot zu entdecken. Trotz des durchwachsenen Wetters war unsere Reisegruppe insgesamt sehr zufrieden. Schlussendlich ist auch die Rückreise gut verlaufen, sodass die Reisegruppe wieder gut in Aachen gegen 20 Uhr angekommen ist. Wie auch in den letzten Jahren kehrten die Teilnehmenden mit vielen Eindrücken und Taschen voller Informationsmaterial über die Akteure der Europäischen Union nach Aachen zurück.