Rückblick: Mein Europa - Lettland

Am 15.05.2024 gab Adelina Edelhoff vor 15 Teilnehmenden einen sehr interessanten virtuellen Einblick über das Leben in Lettland. Die Moderation bei diesem Mein Europa übernahm der freiberufliche Journalist Henri Schlund.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet YouTube Videos. Um hier das Video zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER

Lativa1 300Adelina Edelhoff wurde in Riga, Lettland, geboren. In diesem Jahr macht sie ihr bilinguales Abitur in Deutschland. Doch sie lernt nicht nur für ihre Abschlussprüfungen, sondern bleibt auch mit ihrer lettischen Kultur verbunden. Einerseits strickt sie die meiste Zeit, macht Fotos, um besondere Momente festzuhalten, und andererseits hilft sie, anderen lettische Werte und Traditionen näherzubringen, z. B. durch das „Lettische Lieder- und Tanzfestival“. Ihr allgemeines Interesse gilt der europäischen Identität, kreativen Arbeiten und sie reist so viel wie möglich.

In englischer Sprache stellte Andelina Edelhoff zunächst sich und dann ihr Heimatland Lettland vor. Dabei ging sie zuerst auf generelle und anschließend auf spezielle Informationen über ihr Land ein. Diese Informationen lösten ein großes Interesse bei den Teilnehmenden aus. Zum Beispiel wurde erklärt, dass man pro Person in Lettland im Durchschnitt 78 kg Kartoffeln im Jahr isst oder dass der Dudelsack nicht nur in Schottland, sondern auch in Lettland ausgiebig in der Musik verwendet wird.

Lativa2 300Anschließend gab sie weitere spannende Einblicke: Sie stellte die Innenstadt von Riga vor, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, informierte über das lettische Sing- und Tanzfestival, bei denen über 40.000 Künstler*innen auftreten, sowie über den Gewinn der Bronzemedaille bei der Eishockey-WM 2023 der Männer. Zudem erzählte sie, dass Deutschland gegen Lettland bis kurz vor dem Beginn der Veranstaltung in der diesjährigen Eishockey-WM der Männer gespielt hatte und Deutschland 8:1 gewonnen hatte. Die Niederlage sei für sie aber nicht so schlimm gewesen, da Lettland die drei vorherigen Gruppenspiele gewonnen hatte.

Der Vortrag von Andelina Edelhoff war sehr kurzweilig. Außerdem wurden auch alle Fragen, die bei den Teilnehmenden aufgekommen sind, beantwortet.