Rückblick: Solidaritätspartnerschaft Aachen - Chernihiv / Ukraine

Im Rahmen von „Europa am Dienstag“ fand in Kooperation mit dem Internationalen Zeitungsmuseum und dem Verein Ukrainer in Aachen e.V. eine Veranstaltung über die Solidaritätspartnerschaft zwischen den Städten Chernihiv und Aachen im Grashaus statt. Die Moderation übernahm Andreas Düspohl vor 12 Teilnehmenden.

Chernihiv 300Zusammen mit Veronika Kurth vom Verein der Ukrainer in Aachen e.V. stellte Andreas Düspohl vom Internationalen Zeitungsmuseum die Aachener Partnerstadt Chernihiv vor. Es wurden Fotos aus der aktuellen Ausstellung aus dem Foyer des Centre Charlemagne gezeigt, die durch weitere Impressionen aus Chernihiv ergänzt wurden. Dazu erklärte Andreas Düspohl, der Kurator der Ausstellung, unteranderem, wie die Bilder entstanden sind und wie er am Ende die Ausstellung zusammengestellt hat. Zudem stellte Veronika Kurth den Verein Ukrainer in Aachen e.V. vor. Des Weiteren wurde von Luise Clemens die Solidaritätspartnerschaft zwischen Aachen und Chernihiv vorgestellt. Die Fragen aus dem Publikum konnten von den Vortragenden ausführlich beantwortet werden.

Aachen - Chernihiv: Solidaritätspartnerschaft und Fotoausstellung

Anlässlich des ersten Jahrestages der Solidaritätspartnerschaft zwischen Aachen und der ukrainischen Stadt Chernihiv, die am 13. Mai 2023 unterzeichnet wurde, zeigt das Internationale Zeitungsmuseum im Foyer des Centre Charlemagne vom 27. April bis zum 28. Juli eine Ausstellung, die beide Städte in insgesamt 40 Fotografien präsentiert. Parallel dazu wird die Ausstellung auch in unserer Partnerstadt gezeigt.

Gemeinsam mit dem Verein Ukrainer in Aachen e.V. wurde ein Konzept entwickelt, das die Menschen in beiden Städten durch Einblicke in ihr Lebensumfeld näher zusammenbringen soll. Dazu wurden mit Achim Ferrari in Aachen und Valentin Bobyr in Chernihiv zwei Fotografen eingeladen, durch ihre jeweilige Stadt zu streifen und sie mit ihrem eigenen, subjektiven Blick fotografisch zu dokumentieren. Dabei entstand ein Panorama, das einen weit intimeren und vielfältigeren Einblick in beide Städte bietet, als es Hochglanzaufnahmen aus der touristischen Werbung vermögen.

Fotoausstellung im Centre Charlemagne

Die Eröffnung der Ausstellung erfolgte am 27. April 2024 um 15.00 Uhr im Foyer des Centre Charlemagne durch die Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.
Centre Charlemagne - Neues Stadtmuseum Aachen
Johannes-Paul-II.-Str. 1, 52062 Aachen
Öffnungszeiten: Di – So 10 – 18 Uhr, Mo geschlossen

Veranstaltungsreihe: Europa am Dienstag

Im Dialog mit Expertinnen und Experten beleuchten wir jeden Monat ein neues Europathema und führen eine lebendige Debatte über die europäische Einigung mit all ihren aktuellen, historischen und kulturellen Perspektiven und Herausforderungen.

Die Veranstaltungsreihe wird zusammen durchgeführt von EUROPE DIRECT Aachen, Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen, Route Charlemagne der Stadt Aachen. Dieses Mal fand die Veranstaltung in Kooperation mit dem Internationalen Zeitungsmuseum und dem Verein Ukrainer in Aachen e.V. statt. Der Eintritt bei „Europa am Dienstag“ ist frei, eine Anmeldung jedoch erforderlich.