EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 23.01.2015

Liebe Europa-Interessierte,

nachdem der Umzug des EUROPE DIRECT Informationsbüros in das frisch renovierte Grashaus am Ende des vergangenen Jahres reibungslos verlaufen ist, wurde in die neuen Räumlichkeiten am 15.01. die Presse eingeladen. Gleichzeitig konnte das 10-jähige Bestehen des EUROPE DIRECT in Aachen gefeiert werden.

Im neuen Büro empfingen EUROPE DIRECT-Leiter Winfried Brömmel und seine Mitarbeiterinnen Oberbürgermeister Marcel Philipp, Dr. Stephan Koppelberg (Leiter EU-Kommissionsvertretung in Bonn), Dieter M. Begaß (Fachbereichsleiter), Andreas Düspohl (Leiter des Grashauses), Dr. Jürgen Linden und Bernd Vincken (Karlspreis) sowie Pressesprecher Bernd Büttgens.

EUROPE DIRECT und die Karlspreisstiftung sind die ersten Nutzer, die sich nach gut anderthalbjähriger Umbauphase des ursprünglichen Rathauses in der "Station Europa" der Route Charlemagne eingerichtet haben.
Mehr Infos und Fotos: http://bit.ly/10-Jahre-ED

Die nächste Veranstaltung von EUROPE DIRECT Aachen:

25.01.2015 – 15:00 Uhr: Film "Wałęsa– Mann der Hoffnung" von Andrzej Wajda
Der polnische Starregisseur Andrzej Wajda hat 2013 das Leben seines Freundes Wałesa als dritten Teil seiner Danzig-Trilogie verfilmt. Der Film "Wałęsa – Mann der Hoffnung", dessen Start in Polen als historisches Ereignis gefeiert wurde, war in deutschen Kinos aber bislang nicht zu sehen und wird im Ludwig Forum im Original mit Untertiteln gezeigt.
Eintritt frei, Infos: http://bit.ly/Film-Walesa
Mehr Infos zur Reihe "Ostwärts": http://bit.ly/Ostwaerts-2014

Weitere interessante Veranstaltung:

26.01.2015 - 18:00 Uhr: Eine Karriere bei der EU?
Alumnus und EU-Beamter informiert an RWTH Aachen
Die Vortragsreihe ‘Back to University’ kommt nach Aachen.
Wie wird man EU-Beamter? Was sind mögliche Karrierewege? Welche Kenntnisse und Fähigkeiten muss man mitbringen und welche Tätigkeitsfelder erwarten einen bei der EU?
Dr. Carl-Christian Buhr, Mitglied im Kabinett von EU-Kommissar Phil Hogan und Alumnus der RWTH Aachen, berichtet u.a. von seinem persönlichen Werdegang, den Beweggründen bei der Europäischen Union zu arbeiten sowie von Leben und Arbeiten in Brüssel.
Mehr Infos: http://bit.ly/BackToUniversity

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

Litauen ist 19. Euroland
Einführung des Euro am Neujahrstag: Mit der Einführung in Litauen fünfzehn Jahre nach Einführung der einheitlichen Währung werden nun rund 337 Mio. Europäer in 19 Staaten über den Euro verfügen.
Mehr Infos: http://bit.ly/EuroLitauen

Europäisches Jahr für Entwicklung 2015
Unsere Welt, unsere Würde, unsere Zukunft: Die Europäische Union hat das Europäische Jahr für Entwicklung eingeläutet. Das Motto lautet „Unsere Welt, unsere Würde, unsere Zukunft".
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Jahr-2015

Lettland übernimmt EU-Ratsvorsitz
Zum 1. Januar 2015 übernahm Lettland die EU-Ratspräsidentschaft von Italien. Lettland ist seit 2004 Mitglied von EU und NATO. Der Euro wurde dort am 1. Januar 2014 eingeführt. Das kleine baltische Land führt zum ersten Mal in der Geschichte die Geschäfte der EU.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Ratsvorsitz-2015-1

EU verstärkt Ebola-Forschung
Mit acht neuen Forschungsprojekten zur Entwicklung von Impfstoffen und Tests zur Schnelldiagnose intensiviert die EU den Kampf gegen Ebola. Forschungskommissar Carlos Moedas wies darauf hin, dass es bisher keine zugelassenen Impfstoffe oder Medikamente gibt und die EU die Forschung zu Ebola dringend ausbauen muss.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Ebola-Forschung

EU Nachrichten Nr.22 vom 22.01.2015:

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_01_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.

Darin u.a.:

Richard Kühnels Ausblick auf 2015
Ein Jahr voller Herausforderungen
Das Jahr hat turbulent begonnen. Dass Europa und die Welt 2015 in ruhigeres Fahrwasser gelangen, kann heute nur gehofft werden, schreibt Richard Kühnel, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, in seinem Ausblick. Die neue Kommission unter Jean-Claude Juncker wird in den kommenden 12 Monaten ihre wichtigsten Projekte angehen.

KURZ UND KNAPP

Schutz gegen Terrorismus
Engere Zusammenarbeit und mehr Prävention

IM FOKUS

Investitionsfonds EFSI
Guten Ideen aus Europa zum Durchbruch verhelfen

„Jahr der Entwicklung“
Bilanz und Ausblick für Entwicklungshilfe

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de