EU - Nachrichten Nr. 03

Verbot der Bahnfusion von Siemens und Alstom

Interessen von Verbrauchern und Industrie im Blick

Eine Fusion der Eisenbahnsparten von Siemens und des französischen Unternehmens Alstom wäre nach Überzeugung von EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager schlecht für Bahnunternehmen und Bahnfahrer in der EU. Sie würde den Wettbewerb auf den Märkten für moderne Höchstgeschwindigkeitszüge und für Signalanlagen, die für die Sicherheit der Fahrgäste wichtig sind, zum Erliegen bringen und die Preise in die Höhe treiben. Die EU-Kommission untersagte deshalb den geplanten Zusammenschluss.

Kurz & Knapp
Vorsorge für ungeregelten Brexit
EU-Kommission gibt Unternehmen Checkliste an die Hand

Im Fokus
Urheberrecht
EU passt Vorschriften an digitale Medien an

Austausch von Patientendaten
Behandlung im Ausland soll einfacher werden

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link

EU-Nachrichten Nr. 02

Beitrag zu UN-Zielen für 2030

EU-Diskussion über Nachhaltigkeit angestoßen

Die EU-Staaten können nach Ansicht der Europäischen Kommission noch eine Menge dazu beitragen, dass es auch künft igen Generationen auf der Erde gut geht. Etwa indem sie mit Steuern und Preissystemen darauf hinwirken, dass die ökologisch und sozial verträglichsten Produkte auch die erschwinglichsten werden.

Kurz & Knapp
Vertrag von Aachen
Deutsch-französische Freundschaft ist eine "Notwendigkeit"

Im Fokus
Haushaltskommissar Günther Oettinger
„Wahrnehmbar und überzeugend für europäische Werte eintreten"

Handel EU-USA
Abschaffung von Zöllen auf Industriegüter angestrebt

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link

 

EU-Nachrichten Nr. 18

EU achtet auf stabile Staatsfinanzen
Italien soll neuen Budgetentwurf vorlegen
Wenn an den Finanzmärkten Zweifel aufkommen sollten, ob Italien bei laxerer Haushaltspolitik seine hohe Schuldenlast langfristig schultern kann, könnte das zu Turbulenzen führen, die alle Euro-Staaten in Schwierigkeiten bringen. Damit das nicht passiert hat die EU-Kommission den Haushaltsentwurf Italiens für 2019 zurückgewiesen und eine Überarbeitung binnen drei Wochen gefordert.

Kurz & Knapp
Richtigstellung
Klingelschilder müssen nicht entfernt werden

Im Fokus
Kooperation mit Asien
Signal gegen Protektionismus und Abschottung

DiscoverEU
Weitere 12.000 Tickets für Reisen durch die EU

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link.

EU - Nachrichten Nr. 1

Jahresausblick von Richard Kühnel

Weichen für politische Zukunft der EU werden gestellt

Das europapolitische Jahr 2019 hat es in sich. Die Europawahlen am 26. Mai werden von vielen als die wichtigsten bezeichnet, seit es 1979 erstmals eine Direktwahl für das Europäische Parlament gab. Bei diesen Wahlen werden nicht nur die personellen, sondern auch die politischen Weichen für die Zukunft der Europäischen Union gestellt.

Kurz & Knapp
Rumänische Ratspräsidentschaft
Juncker mahnt zur Beilegung interner Probleme

Im Fokus
Brexit-Deal abgelehnt
London muss jetzt Vorschläge vorlegen, wie es weitergeht

Eurobarometer
Positiver Eindruck der Menschen von der EU verstärkt sich

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link

EU-Nachrichten Nr. 17

Juncker beim 1000. Bürgerdialog
EU mit Verstand und dem Herzen aufbauen
Bei aller Diskussion darüber, wie die Europäer die großen geopolitischen Herausforderungen der Zukunft meistern können, sollten sie nicht vergessen, zu welch erfolgreichem Projekt sie die EU bereits gemacht haben. Das betonten EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann beim 1000. Bürgerdialog der EU-Kommission in Freiburg.

Kurz & Knapp
UN-Klimakonferenz
Kommission kündigt langfristige Strategie an

Im Fokus
Supercomputer
Neues EU-Gemeinschaftsunternehmen soll Hochleistungsrechner entwickeln

Ausstellung ARTEFAKTE
Brücke zwischen Kunst und Wissenschaft

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link.