EU-Nachrichten Nr. 20

Fahrplan zur Vertiefung vorgelegt
Nutzen der Währungsunion soll gemehrt werden
Eine stabile Währungsunion ist für alle Euro-Länder – besonders auch für das stark auf Export ausgerichtete Deutschland – und für die ganze EU von entscheidender Bedeutung. Die einheitliche Währung bietet den Menschen Schutz vor wirtschaftlichen Turbulenzen und viele Chancen. Die EU-Kommission hat nun Vorschläge vorgelegt, wie die Währungsunion in den nächsten 18 Monaten noch krisenfester, effizienter und demokratischer gemacht werden kann.

Kurz & Knapp
Strukturierte Zusammenarbeit
17 Projekte für gemeinsame Verteidigungspolitik ausgewählt

Im Fokus
Brexit-Verhandlungen
Wichtiger Fortschritt auf schwierigem Weg

Erasmus+ und Solidaritätskorps
Junge Menschen machen im Ausland wertvolle Erfahrungen

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link.

EU-Nachrichten Nr. 19

20 Grundsätze für gerechtes Europa proklamiert
Mehr Dialog mit Öffentlichkeit angestrebt
Das europäische Sozialmodell ist eine Erfolgsgeschichte und hat die EU laut Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker „zu einem erstklassigen Lebens- und Arbeitsort gemacht“. Um die sozialen Rechte ihrer Bürgerinnen und Bürger auch in einer sich rasch wandelnden Welt zu schützen, haben EU-Staaten, Europäisches Parlament und EU-Kommission beim EU-Sozialgipfel in Göteborg eine „Europäische Säule der sozialen Rechte“ proklamiert.

Kurz & Knapp 
Konferenz in Bonn 
Fortschritte bei der Umsetzung des Klimaschutzabkommens 

Im Fokus
Verteidigungskooperation 
Schutz der bürger soll effizienter werden 

Europäisches Semster 
Positiven Konjunkturtrend weiter stützen 

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link.

EU-Nachrichten Nr. 17

EU-Kommission stellt Arbeitsprogramm 2018 vor
Mehr Dialog mit Öffentlichkeit angestrebt
Welche Initiativen sich die EU-Kommission für 2018 vorgenommen hat, geht aus ihrem jetzt vorgelegten neuen Jahresarbeitsprogramm hervor. Neben neuen Strategien und Gesetzesvorschlägen ist auch wieder geplant, etliche Legislativvorschläge zurückzuziehen und bestehende Vorschriften auf den Prüfstand zu stellen. Das gehört zum kontinuierlichen Prozess für bessere Rechtsetzung (REFIT ), einer der Prioritäten der Kommission.

Kurz & Knapp
Sozialdumping unterbinden
EU-Entsenderichtlinie wird überarbeitet

Im Fokus
Signal an Ankara
Die Vorbeitrittsbeihilfen für die Türkei könnten gekürzt werden

Terrorismus-Abwehr
EU fördert den Schutz öffentlicher Räume

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link

EU-Nachrichten Nr. 18

Beitrag zum Klimaschutz
EU will führend beim sauberen Verkehr werden
Die EU will weiter weltweit eine Führungsrolle beim Klimaschutz spielen – auch im Verkehr. Außerdem soll die in der EU und besonders in Deutschland starke Automobilindustrie dabei unterstützt werden, eine globale Führungsposition bei der Entwicklung umweltverträglicher Fahrzeuge der Zukunft zu spielen.

Kurz & Knapp
Währungsunion
Chance für tiefgreifende Reform

Im Fokus
Herbstprognose
Anhaltendes Wachstum bis 2019 erwartet

„Horizont 2020“
Zukunftsmärkte stärker mitbestimmen

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link.

EU-Nachrichten Nr. 16

MEHRWERTSTEUERREFORM SOLL MILLIARDEN BRINGEN

Die EU soll zu einem einheitlichen Mehrwertsteuerraum werden. Mit einem weitreichenden Vorschlag für eine grundlegende Reform will die EU -Kommission dazu beitragen, dass bei der grenzüberschreitenden Verrechnung nicht länger über 150 Mrd. Euro pro Jahr verloren gehen – davon rund 50 Mrd. Euro durch Betrug. Diese Einnahmen werden für Schulen, Straßen oder Gesundheitsversorgung dringend benötigt.

Kurz & Knapp
Unzulässige Steuervorteile
Amazon soll 250 Mio. Euro zurückzahlen

Im Fokus
Öffentliche Aufträge
Das Geld der Steuerzahler bestmöglich verwenden

Konferenz „Unser Ozean“
Über 6 Mrd. Euro zum Schutz

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link.