12-12-14-Foto_kleinStudienfahrt nach Brüssel mit EUROPE DIRECT - Austausch mit Schülern aus der Türkei

Das Couven Gymnasium und das EUROPE DIRECT Informationszentrum Aachen führten heute zusammen eine Studienfahrt nach Brüssel durch. Unter der Leitung der Lehrer Jasmin Richter und Rainer Siemund, Leiter des Projektkurses "Heart of Europe" am Couven Gymnasium, standen für die 35-köpfige Gruppe vor allem Gespräche zum Thema EU und Türkei im Mittelpunkt sowie ein Besuch des Parlamentariums, einem multimedial gestalteten Museum zur Geschichte der Europäischen Union.

Anlass dieser Studienfahrt war der Austausch mit Schülerinnen und Schülern aus der Türkei und die neue Städtepartnerschaft Aachens mit der zu Istanbul gehörenden Distriktshauptstadt Sariyer. 16 Schüler des Ali Akkanat Anadolu Lisesi aus dem nördlichsten Istanbuler Stadtteil waren mit ihren Lehrern nach Deutschland und Aachen gekommen, um der zukünftigen Städtepartnerschaft schon vor ihrem offiziellem Beginn Leben einzuhauchen: Seit rund zwei Jahren gibt es Gespräche, im Januar war es dann tatsächlich so weit, dass die Städtepartnerschaft offiziell besiegelt wurde.

Bereits einige Tage zuvor war der Projektkurs "Heart of Europe" zu Gast bei EUROPE DIRECT Aachen und wurde durch den Leiter des Aachener Informationsbüros, Winfried Brömmel, auf die Exkursion mit einem Informationsvortrag über die Arbeit von EUROPE DIRECT sowie die Europastadt Aachen eingestimmt und mit den nötigen Informationen versorgt.

12-12-14-Kulturepochen1-webEuropäische Kulturepochen an der Heinrich Heine Gesamtschule Aachen-Laurensberg

Europa ist ein Kulturraum mit einer faszinierenden Geschichte. Die Werte und Ideale, mit denen wir heute leben, sind aus einer über 3.000 Jahre alten gemeinsamen Vergangenheit erwachsen. Große Persönlichkeiten, Erfindungen und Kunstwerke, zeugen von den unterschiedlichen Epochen, die auch auf unserem gemeinsamen Geld, den Euro-Scheinen verewigt sind.

Heute hat an im Rahmen eines Projekttags die Klasse 8b der Heinrich-Heine Gesamtschule in Aachen-Laurensberg die gemeinsame europäische Vergangenheit bis zur Neuzeit erforscht. Der Projekttag wurde von EUROPE DIRECT Aachen zusammen mit der Schule veranstaltet und vom Bildungsanbieter KreaScientia entwickelt und durchgeführt.

Die hoch motivierten 25 Schülerinnen und Schüler haben sich mit den kulturellen Entwicklungen der letzten 3.000 Jahre beschäftigt und die unterschiedlichen Epochen kennen gelernt. Als greifbare "Spickzettel" dienten ihnen die Euro-Geldscheine, auf denen die Baukulturphasen Europas abgebildet sind.

12-12-14-Kulturepochen2-webIn einem Vortrag wurde den Teilnehmern ein Überblick über die 3.000 Jahre alte kulturelle Geschichte geboten. In der anschließenden Arbeitsphase konnten die Jugendlichen ihr Wissen festigen und vertiefen. Im dritten Teil wurden dann in Gruppenarbeit eigene Lernplakate zum Thema Europäische Kulturepochen erstellt.

Die Lehrer freuen sich über diese Erweiterung des Lernmaterials, denn die Zeitleiste kann auch in Zukunft immer wieder zur Einordnung historischer Ereignisse genutzt werden.

12-12-04-Couven-Gymnasium-1Schüler des Couven Gymnasiums in Aachen besuchen das EUROPE DIRECT Büro

Unter dem Titel "Heart of Europe" haben sich 10 engagierte Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe des Couven Gymnasiums Gedanken über Europa gemacht. Leitfragen des einjährigen Projektkurses unter der Leitung von Rainer Siemund sind unter anderem "Wo schlägt das Herz Europas?" und "Ist der Weg zum Herzen Europas vielleicht schon das Ziel?". Ziel des Kurses ist die Erstellung eines eigenen Produkts in Form von einem Podcast, einer eigenen Internetseite oder einer Präsentation.

12-12-04-Couven-Gymnasium-2Heute besuchte der Projektkurs das EUROPE DIRECT Büro und informierte sich schwerpunktmäßig über die Arbeit von EUROPE DIRECT und die Europastadt Aachen. Der Leiter des Aachener EUROPE DIRECT Informationsbüros, Winfried Brömmel, veranschaulichte in seinem Vortrag die Schwerpunkte seiner Arbeit und beantwortete die Fragen von den Schülern.

Über den engen Bezug Aachens zu Europa wussten die meisten von den Besuchern nur wenig und waren am Ende des Vortrags überrascht, wie eng und vielfältig die westlichste Großstadt Deutschlands mit Europa verbunden ist.

Abgerundet wurde die Infoveranstaltung mit passendem EU-Infomaterial, das die Schüler gerne mitnahmen.

Weitere Informationen:

Der Deutschlandfunk begleitete diese Veranstaltung mit seiner Mitarbeiterin Stephanie Rhode. Die Reportage wird am 10.12.2012 in der Sendung "Europa heute" ausgestrahlt und ist später als Podcast herunter zu laden.

Deutschlandfunk berichtet über die Arbeit von EUROPE DIRECT Aachen

Die  Informations- und Diskussionsveranstaltung von EUROPE DIRECT Aachen mit dem Projektkurs "Heart of Europe" des Couven-Gymnasiums wurde am 04.12.2012 vom Deutschlandfunk begleitet.

Die Journalistin Stephanie Rhode kam nach Aachen, da der Deutschlandfunk (DLF) mit seiner Sendereihe "Europa heute" über Aspekte der Verleihung des Friedensnobelpreises an die Europäische Union am Montag, den 10. Dezember 2012 berichten wird.

12-12-04-Couven-Gymnasium-3Den DLF interessiert insbesondere, wie jungen Menschen das Thema "Europäische Union" vermittelt wird, und was junge Europäer an Europa besonders interessiert. Somit freute sich die Journalistin, in Aachen "live" bei der schon lange vorher geplanten Veranstaltung mit dem Couven-Gymnasium dabei sein zu können.

Der Radiobeitrag wird am Montag 10.12.2012, dem Tag der Verleihung des Friedensnobelpreises, in der Zeit von 09:10 bis 09:30 Uhr in der Sendung "Europa heute" des DLF zu hören sein, die über Kabel, Antenne und als Internet-Live-Stream verbreitet wird. Kurz danach wird die Sendung als Podcast vom DLF bereitgestellt.

Das Team von EUROPE DIRECT Aachen hofft auf viele Zuhörer!

Weitere Informationen:

12-11-30-Europa_im_Alltag_2Gelungene Auftaktveranstaltung der Reihe 'EUregional'

Heute veranstalteten im Rahmen der Veranstaltungsreihe "EUregional" die Europa-Arbeitskreise der Jungen Union Kreis Düren und Aachen ihre erste Veranstaltung "Europa im Alltag". Rund 25 Besucher kamen ins Hotel Mariaweiler Hof in Düren, um den Podiumsgästen Sabine Verheyen (MdEP), Hendrik Schmitz (MdL), Anton Wildenburg (Vorsitzender der CDA) und André Schneider (EUROPE DIRECT Informationsbüro) und ihren Vorträgen über Europa im Alltag zuzuhören.

Abseits von der Schuldenkrise, rückten an diesem Abend vor allem die Vorteile der EU in den Vordergrund, die für viele Menschen schon selbstverständlich geworden sind: Gerade junge Menschen können zum Beispiel durch die Förderprogramme erheblich von einem vereinten Europa profitieren. So wurde auch das von EUROPE DIRECT bereitgestellte Informationsmaterial über 'Wege ins Ausland' von den Besuchern stark nachgefragt. Am Ende der Veranstaltung waren sich schließlich alle einig: Durch die Fortführung der Reihe wird das Bewusstsein für die positiven Aspekte der EU weiter ausgebaut und gestärkt.