Suche

EU-KroatienKroatien ist einem Beitritt zur Europäischen Union ein großes Stück näher gekommen

Die Europäische Kommission hat am Freitag, den 10.06.2011 vorgeschlagen, die fast sechsjährigen Verhandlungen mit dem Land abzuschließen und damit den Weg frei zu machen für einen Beitritt zum 1. Juli 2013. "Heute ist ein historischer Tag für Kroatien und die Europäische Union," sagte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. "Ich möchte den kroatischen Behörden zu ihrer harten Arbeit während der vergangenen Jahre gratulieren. Und insbesondere gratuliere ich dem kroatischen Volk." EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle betonte, dass sich Kroatien während der Beitrittsverhandlungen tiefgreifenden politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Reformen unterworfen habe und die Voraussetzungen für den Beitritt zur EU erfülle. "Ich freue mich darauf, Kroatien als 28. Mitgliedstaat in der Europäischen Union zu begrüßen", so Füle.

Vor einem Beitritt zur Europäischen Union muss jedes Land den sogenannten gemeinsamen Besitzstand, also das geltende EU-Recht, in seine nationale Rechtsordnung übernehmen und strikte politische und wirtschaftliche Kriterien erfüllen. Verhandlungen über einen Beitritt erfolgen nach thematischen Kapiteln. Die letzten vier dieser insgesamt 35 Verhandlungsbereiche sollten nach dem Vorschlag der Kommission geschlossen werden, jedoch werden Entwicklungen in diesen Politikbereichen bis zum Beitritt Kroatiens weiterhin überwacht. Die EU-Mitgliedstaaten müssen dem Vorschlag der Kommission nun zustimmen, bevor der Beitrittsvertrag mit Kroatien unterschrieben werden kann.

Wir nutzen wenige Cookies auf dieser Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen, wie z.B. die Einbettung von YouTube-Videos.