EU-Meldungen

EU-Nachrichten Nr. 20 vom 06.12.2012

Kommission stellt Jahreswachstumsbericht 2013 vor
EU-Staaten sollen auf dem Reformpfad bleiben

Der einzige Weg, wie die EU-Staaten wieder anhaltendes Wirtschaftswachstum erreichen und das Vertrauen der Märkte zurückgewinnen können, ist nach Ansicht der EU-Kommission, am eingeschlagenen Kurs „wachstumsfreundlicher Konsolidierung“, wirtschaftlicher Reformen und gezielter Investitionen festzuhalten. Das rät die Kommission in ihrem „Jahreswachstumsbericht 2013“, mit dem das „Europäische Semester“ eingeleitet wird – die Periode, in dem die Mitgliedstaaten ihre Haushaltsplanung und Wirtschaftspolitik auf EU-Ebene miteinander abstimmen.

KURZ & KNAPP
EU-Preis
Berlin ist Vorreiter bei behindertenfreundlichen Städten

IM FOKUS
Job- und Bildungsgarantien
EU-Staaten sollen Jugendlichen eine Perspektive geben

EU-Donaustrategie
Moderne Regionalpolitik