Suche

Europäische Kommission stößt Debatte zur Absatzförderung von EU-Agrarprodukten an

Damit mehr europäische Agrarprodukte auf den Tellern der Verbraucher landen, hat die Europäische Kommission gestern eine Konsultation zur Absatzförderung gestartet. Bei der Vorstellung in Brüssel sagte Landwirtschaftskommissar Dacian Cioloș: „Im Interesse der Gesundheit unserer Verbraucher gelten für die Landwirte in der EU sehr viel strengere Vorschriften über Lebens­mittelsicherheit, Umweltverträglichkeit und Tierschutz als andernorts auf der Welt. Die europäische Agrar- und Ernährungswirtschaft benötigt daher eine ehrgeizige und wirksame Absatzförderungspolitik, die den Mehrwert von Europas Agrarerzeugnissen deutlich herausstellt“.

Wie die zukünftige Gestalt der Informations- und Absatzförderungsprogramme für EU-Agrarzeugnisse aussehen soll, ist Kernfrage der Konsultation.  Verbraucher, Erzeuger, Handel und Behörden sind aufgefordert, bis zum 30. September 2011 ihre Anregungen zu übermitteln. Die Kommission wird dann im nächsten Jahr dazu eine Mitteilung für Rechtsvorschläge ausarbeiten.

Wir nutzen wenige Cookies auf dieser Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen, wie z.B. die Einbettung von YouTube-Videos.