Suche

Auf die Plätze, klaar, partez!
Kleine Geschichten zum Nachbarsprachenlernen in der Euregio Maas-Rhein.

Das EU-Projekt Linguacluster fördert das Lernen der drei lokalen Sprachen der Euregio Maas-Rhein, nämlich Deutsch, Französisch und Niederländisch auf vielfältige Weise.

Das neueste Produkt von Linguacluster ist ein Unterrichtsbuch zur spielerischen Begegnung mit der Nachbarsprache für Erzieher und Lehrkräfte im Elementar- und Primarbereich mit Grundkenntnissen der Nachbarsprache. Die Methode ist geeignet für Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren.

Linguacluster hat 11 reich illustrierte Geschichten aus der Welt der Kinder entwickelt, die Lehrer oder Erzieher mit ihren Gruppen im wahrsten Sinne des Wortes durchspielen.

Orientiert am Erwerb der Muttersprache baut unsere Methode darauf, dass Kinder auch Fremdsprachen am besten (und am liebsten) lernen, wenn das Neue in bekannte oder spannende Situationen eingebunden ist und mit allen Sinnen erfasst werden kann.

Die Situation und der Wortschatz orientieren sich an der Alltags- und Erlebniswelt sowie an den Interessen der Kinder. Das erleichtert nicht nur das Verständnis, sondern auch die Anwendbarkeit des Gelernten. Das gemeinsame Spielen einer Geschichte dauert fünf bis zehn Minuten, dabei sollte jede Geschichte drei bis sechs Mal im Abstand von wenigen Tagen wiederholt werden. Mit jeder Wiederholung verstehen die Kinder noch mehr, aber Spaß macht es schon beim ersten Mal!

Es geht in erster Linie darum, eine erste Begegnung mit der Nachbarsprache zu arrangieren, also um die Gewöhnung an den Klang und die Aussprache. „Klassische“ Methoden des frühen Fremdsprachenlernens sind damit aber selbstverständlich uneingeschränkt kombinierbar.

Bei den Kindern sind übrigens keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Und auch die Lehrperson muss die Fremdsprache nicht perfekt beherrschen: Skripts mit detaillierten Instruktionen helfen bei der Vorbereitung, so dass – wie beim Theaterspielen – einmalig Texte bzw. Abfolgen von Szenen einstudiert werden, die dann immer wieder abrufbar sind. Auf diese Weise können Ausdruck und Aussprache in den Vordergrund rücken. Kleine Videos und eine Audio-CD zeigen wie’s geht!

Eine kurze Handreichung mit praktischen Hinweisen zur Anwendung der Methode und der Benutzung der Geschichten finden Sie hier. Einen Überblick über die zehn Geschichten finden Sie hier.

Wie erhalte ich das Buch und weitere Informationen?

Die Materialien sind kostenlos erhältlich über Florian Niehaus, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon 0241 / 963 1951. Zudem stellen die Mitarbeiter des Projekts Linguacluster Ihnen auf Wunsch gerne die Methode und das Material ausführlich vor.

Ein Ansichtsexemplar finden Interessenten zudem in der Materialsammlung "Europa in der Schule" im EUROPE DIRECT Informationsbüro im Haus Löwenstein.

Wir nutzen wenige Cookies auf dieser Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen, wie z.B. die Einbettung von YouTube-Videos.