Bleiben Sie auf dem Laufenden beim Thema 'Europa in der Schule' und tragen sich in unseren Verteiler ein.
Die Angabe von Name, Schulform und Schule, Ort ist optional, hilft uns jedoch, passgenaue Angebote zu machen. Unsere Angebote sind immer kostenlos! Hinweise zum Datenschutz.
Frühere Ausgaben des Newsletters 'Europa in der Schule' und weitere interessante Meldungen für Lehrkräfte finden Sie weiter unten.

EU-Projekttag 2023: Europa kommt in die Schule

Jährlich besuchen im Europamonat Mai Politiker*innen deutschlandweit in Schulen, um mit jungen Menschen über Europa und die Europäische Union zu diskutieren. Dieses Jahr findet dieser sogenannte EU-Schulprojekttag rund um den 22. Mai statt.

Im Fokus: Europa-Podcast "Irgendwas mit EU"

Wer ist eigentlich diese EU? Das Europäische Parlament hat einen Podcast zur Europäischen Union entwickelt. Der Podcast ist eine Initiative der Kampagne Gemeinsam für EU.

Im Fokus: Podcastreihe "Was ist die EU? Ein Blick auf Institutionen, Prozesse und aktuelle Themen"

Die Hessische Landeszentrale für politische Bildung hat in Zusammenarbeit mit polyspektiv eine Podcast-Reihe zur Europäischen Union entwickelt.

In der Podcast-Reihe werden die EU-Institutionen beleuchtet und ihre Aufgaben und Arbeitsweise erklärt. Dabei geben EU-Mitarbeitende wertvolle Einblicke hinter die Kulissen der täglichen Arbeit.

Die Podcast-Folgen eignen sich besonders für den Einsatz im Politikunterricht an Schulen. Auch hilft er allen Menschen, die EU mit ihrem Aufbau und ihrer Geschichte zu verstehen. Sukzessive erscheinen neue Folgen.

Your Europe, Your Say! 2023

Am 23. & 24. März 2023 veranstaltet der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) zum 14. Mal seine Jugendplenartagung „Your Europe, Your Say!“ (YEYS), in deren Rahmen 35 Schulen – je eine aus den 27 EU-Mitgliedstaaten und den sieben Kandidatenländern sowie eine der Europäischen Schulen in Brüssel – eingeladen werden, an zwei Tagen an Debatten, Workshops und interaktiven Angeboten zu einem für junge Menschen relevanten Thema teilzunehmen.

Fortbildung: „On the road – der Weg zu Erasmus+ (Akkreditierung)"

Das Inda-Gymnasium Aachen bietet am 28. September von 09:30 bis 15:30 eine kostenlose Fortbildung für Lehrkräfte zum Thema „Erasmus+“ an. Lernen Sie die Möglichkeiten von Erasmus+ für Ihre Schule kennen! Erasmus+ ist Chance für Austausch in Europa, für Schülermobilität, Lehrerfortbildungen und vieles mehr.

70. Europäischer Wettbewerb: Europäisch gleich bunt

Die Jubiläumsausgabe des ältesten Schülerwettbewerbs thematisiert die vielfältigen Lebensstile, Ansichten und Eigenschaften der Europäer*innen und fragt die Schüler*innen: Wie können wir allen gleiche Rechte und Möglichkeiten garantieren?

EU-Schulprogramm: Hilfe für ukrainische Kinder wird umverteilt

Für das kommende Schuljahr werden Schulen in Ländern, die viele ukrainische Kinder aufgenommen haben, mehr Hilfe aus dem EU-Schulprogramm bekommen. Die Europäische Kommission hat angekündigt, dass 2,9 Millionen Euro umverteilt werden, um den Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden. Dabei geht es um Verteilung von Obst, Gemüse und Milcherzeugnisse sowie um Bildungsprogramme.

Neues Förderprogramm: Jean-Monnet-Initiative "Die EU macht Schule"

Die Europäische Kommission hat ein neues Förderprogramm aufgelegt. Es hat zum Ziel den Unterricht über die Europäische Union zu fördern und steht Schulen, Schulnetzwerken und Berufsbildungsanbietern (aus Erasmus+-Programmländern) offen.

Schulwettbewerb „ALLE FÜR EINE WELT FÜR ALLE“!

Extreme Armut vollkommen beseitigen? Zugang zu sauberem Wasser für alle? Ein gesundes Leben für Menschen jeden Alters weltweit und ausnahmslos? Diese und 14 weitere Ziele, bekannt als die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, kurz SDGs, wurden im September 2015 in der Agenda 2030 von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen einstimmig verabschiedet und festgehalten. Große Ziele, doch: Wie steht es um deren Umsetzung? Welche der SDGs sind bis 2030 realistisch erreichbar? Bei welchen muss die Weltgemeinschaft noch mehr Kräfte aufbieten? Und was braucht es an Veränderungen, um diese Ziele noch rechtzeitig erfüllen zu können?

Die EU spielerisch verstehen mit dem Unionslabor

Die Einführung digitaler Bildungskonzepte an Schulen scheitert oft an der fehlenden technischen Ausstattung. Eine Antwort darauf ist das BYOD-Prinzip: "Bring your own device" bedeutet, private digitale Geräte im Unterricht zu nutzen. So auch im Unionslabor: Das Handy wird vom Ablenkungs- und Störfaktor zum modernen Lernbegleiter.